Werbung

„Dieses Bild sagt mehr als 1000 Worte und geht direkt ins Herz!“

Hund steht vor Tor. dog-sad

Sehnsüchtig schaut der Hund nach draußen.

© Facebook / Hoffnung für Tiere - unser Gnadenhof

Auf den ersten, flüchtigen Blick ist es einfach irgendein Bild mit einem Hund darauf. Doch die Geschichte dahinter steckt voll von unendlichem Tierleid.
 

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

 

Ein kleines weißes Hündchen steht vor einem großen Metalltor. Er scheint sehnsüchtig hinaus zu schauen – dorthin, wo die Welt voller Licht ist. Eine Momentaufnahme, die allerdings für das Team der östereichischen Tierschutzorganisation „Hoffnung für Tiere“ ein Symbol für so viel Leid ist, gegen das die Tierschützer einfach nicht ankommen.

Die traurige Geschichte des kleinen Vierbeiners steht stellvertretend für viele andere: „Das kleine alte Hundeseelchen, sein Frauli ist nicht mehr da, keiner der Verwandten wollte sich um das arme Viecherl kümmern –

abgeschoben, wie Müll behandelt ....“

Man hat ihn einfach auf den Gnadenhof in der Nähe von Wien gebracht. Doch niemand hat sich vermutlich vorher überlegt, was das für den Hundesenior bedeutet.

Seine Welt ist zusammengebrochen

Einfühlsam wird das im Facebook-Post beschrieben: „Das Hunderl sieht und hört fast nix mehr, er versteht die Welt nicht mehr! Sein Frauli ist plötzlich weg, seine gewohnte Umgebung ist weg, er kennt die neuen Leute nicht, er sieht ja fast nix mehr! Für dieses Tier ist seine kleine Welt zusammengebrochen …“ Auch wenn man sich auf dem Gnadenhof wirklich um ihn bemüht, wird dies ein freundliches, vertrautes Zuhause, wo das Tier geliebt wird, nicht ersetzen.

Wird ein Tier lästig, muss es weg

Besonders tragisch ist dabei, dass das Schicksal dieses Hunde-Opis letztlich stellvertretend für so viele andere abgeschobene Tiere steht. Kostet er Geld, wirft er eine Vase um oder macht er eine Pfütze im Haus, erleben die Tierschützer meist eine ganz typische Reaktion:

„Ungeniert wird der Hund, von jung bis alt, abgeschoben, nur weg, und das sofort und auf der Stelle!“

Da fällt es schwer, nicht zu verzweifeln und aufzugeben. 

Danke, liebe Türschützer, für die großartige Arbeit, die ihr immer wieder leistet!

 

Dieses Bild sagt mehr als 1000 Worte und geht direkt ins Herz! 💔Das kleine alte Hundeseelchen, sein Frauli ist...

Posted by Hoffnung für Tiere - unser Gnadenhof on Saturday, June 4, 2022
Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren