Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Hündin beißt sich das Bein ab, um nicht mehr gefesselt zu sein

Hündin mit drei Beinen dog-sad

Arme Bella!

© Best friends

Die Geschichte von Hündin Bella geht einem durch Mark und Bein. Nur sie selbst hat trotz des Traumas ihre Freude am Leben nicht verloren.

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

Bella ist eine Kämpferin, sie ist eine Überlebende! Die Hündin ist kaum ein Jahr alt, als ihr früherer Halter sie zurücklässt. Schutzlos auf sich allein gestellt. 

Angebunden an zwei Drahtkabel, die zu kurz sind, um an Futter oder Wasser zu kommen. Die pure Verzweiflung für das tapfere Hundemädchen. 

 

Hündin amputiert ihr eigenes Bein

Mit der Zeit verheddern sich ihre Beine in den Drähten, sodass sie sich kaum noch bewegen kann. Tage werden zu Wochen und Bella bleibt zurück. Vergessen. 

Nur durch Zufall werden ihre Schmerzens- und Hilferufe eines Tages von einer Spaziergängerin gehört, die einen Blick auf das verlassene Grundstück wirft und ihren Augen nicht trauen möchte:

Die Hündin ist nicht nur völlig unterernährt und dehydriert, sondern sie hat sich auch ihr eigenes Hinterbein abgebissen, um sich aus den Drähten zu befreien. 

Sofort eilen lokale Tierschützer der verzweifelten Hündin zur Hilfe. Bellas Beinchen wird behandelt und ihr ganzer Körper zeigt Erleichterung. 

Bella ist in Sicherheit

Die Maus bekommt Futter und Wasser und wird vom Best Friends Animal Sanctuary aufgenommen, wo Bella nicht nur die medizinische Hilfe bekommt, die sie verdient, sondern auch therapiert wird, um das erlebte Trauma zu verarbeiten. 

 

Team Bella! We are so very proud of our ACOs Abbe Balderstone & Desi Sage! <3 ACO Sage actually rescued Bella and will now personally deliver her to the Sanctuary.

Posted by Saginaw County Animal Care & Control on Sunday, January 16, 2022

Erst als sie soweit ist, wird sie von einer liebevollen Familie adoptiert. Ihr früherer Halter wurde gefunden und für sein unmenschliches Handeln zur Rechenschaft gezogen.

Ähnliche Themen:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren