Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Aus besonderem Anlass: Tierärzte schmeißen Party für Hündin (Video)

Hund läuft zwischen Tierärzten durch dog-happy

Dieses tapfere Hündchen hat es mehr als verdient, dass die Ärzte ihm zu Ehren eine Party veranstalten. 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht, am aktualisiert

Phoenix ist ein liebenswerter Hund, der im November 2020 von der San Diego Humane Society gerettet wurde. Damals lebte er auf der Straße und hatte zahlreiche Krebstumore. 

Doch mit den vereinten Kräften der Tierärzte und Phoenix starkem Lebenswillen, kämpft er sich zurück und besiegt tatsächlich den Krebs.

Ein brausendes Fest für Phoenix

Am 1. April dieses Jahres gibt das Team der San Diego Humane Society ein großes Fest anlässlich Phoenix' einjähriger Krebsremission. 

An diesem Tag bekommt der glückliche Vierbeiner einen echten Hunde-Erdnussbutter-Kuchen und wird mit Geschenken überhäuft. Alle haben ihre Party-Outfits angezogen und Phoenix dreht stolz eine Ehrenrunde. 

13 Chemotherapien für Phoenix

Bei dem Fest wird noch einmal ganz besonders der Mut der Fellnase und der unermüdliche Einsatz des Helferteams hervorgehoben.

Insgesamt musste Phoenix 13 Chemotherapien machen, erst dann gingen die Krebsgeschwüre langsam zurück. 

Ein ganz besonderer Dank gilt auch Dr. Colleen Tansey vom VCA West Los Angeles Animal Hospital, die sich freiwillig meldete, um Phoenix mit einer Elektrochemotherapie zu behandeln.

An ihren freien Tagen reiste sie nach San Diego, um den Hund kostenlos zu behandeln. 

Ende gut, alles gut! 

Als die Tests ergeben, dass Phoenix den Krebs endlich besiegt hat, kommt es für die Fellnase sogar noch besser. Denn die Tierarzthelferin Colette Troughton, hat Phoenix so ins Herz geschlossen, dass sie ihn adoptiert. 

Oben könnt ihr euch das Video von der Party mit eigenen Augen anschauen und sehen, wie glücklich Phoenix ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren