Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Tierarzt unter Schock nach Röntgen von Shar Pei: „Noch nie gesehen!"

Obwohl er schon seit 20 Jahren als Tierarzt arbeitet, sagt Dr. Chris Rispoli, dass er noch nie einen Fall wie den von Dovey gesehen hat.

von Cora Meininghaus

Am 15.09.20, 14:00 veröffentlicht

Der Shar Pei Dovey wird von seinen Besitzern zur Edmond Tierklinik gebracht, weil er sehr schnell an Gewicht verliert.

Nicht gerade beruhigend

Als Doveys Besitzer erwähnen, dass in den vorhergehenden Tagen ein paar Schnuller von ihrem Baby verschwunden sind, weiß Dr. Rispoli sofort, dass hier wahrscheinlich ein Zusammenhang mit Doveys Erkrankung besteht.

Hunderasse: Shar Pei

Also führt er eine Röntgenuntersuchung an Dovey durch und siehe da: Auf dem Röntgenbild sieht man, dass der Hund tatsächlich mehrere Schnuller gefressen hat.

Shar Pei verschluckt Schnuller

Dr. Rispoli muss den armen Dovey operieren, um die Schnuller aus seinem Magen zu entfernen. Anhand der Röntgenaufnahme rechnet er mit ca. 9 oder 10 Schnullern. Aber auf keinen Fall mit so vielen, wie er letzten Endes findet, nämlich 21!

Diese ungewöhnliche Geschichte bringt uns zu einer sehr wichtigen Message: Lasst nichts bei euch zu Hause herumliegen. Manche Hunde sind im wahrsten Sinne des Wortes Allesfresser! Aber zum Glück hat Doveys Geschichte wenigstens ein Happy End. Er ist inzwischen wieder völlig gesund und ganz der Alte (nur das Schnullerfressen hat er sich abgewöhnt).