Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Rote Flecken auf dem Hundebauch: Sie rufen panisch den Tierarzt an, der stellt eine unerwartete Diagnose

Wenn unsere Haustiere leiden, tun wir alles, damit es ihnen wieder besser geht. Manchmal machen wir uns allerdings Sorgen, wo es gar keinen Grund gibt. Um besorgten Haustierbesitzern einen Besuch oder Anruf beim Tierarzt zu ersparen, hat eine Tierklinik die Idee, Kunden über Facebook zu beruhigen.

von Leonie Brinkmann , 23.04.2020

Im vergangenen Frühjahr verbucht eine Tierklinik große Erfolge über die sozialen Netzwerke, insbesondere Facebook. Nachdem viele besorgte Tierbesitzer in der Klinik anrufen, weil ihr Hund rote Flecken am Bauch hat, beschließen die Mitarbeiter zu handeln und ihre Kunden zu beruhigen.

Wer hätte mit dieser Diagnose gerechnet?

Also postet die Klinik Informationen und die Diagnose zu diesen Hautveränderungen der Hunde auf Facebook. Mithilfe dieses Beitrags erklären die Tierärzte, dass es sich dabei lediglich um Fliegenbisse handelt, die in der Regel auftreten, wenn ein Hund längere Zeit auf einer Wiese lag.

Diese Bisse sehen zwar ziemlich besorgniserregend aus, verursachen den Tieren aber keine Schmerzen, anders als Bienen- oder Wespenstiche. Sie heilen ganz von alleine und brauchen keine Behandlung. Diese Fliegen tauchen jedes Frühjahr auf und verschwinden mit dem Ende der Jahreszeit auch wieder, also kein Grund zur Sorge!

Beruhigte Besitzer und glückliche Hunde

Mit diesem Beitrag kann die Klinik unzählige Hundehalter beruhigen. Wie die beeindruckende Anzahl von Kommentaren (stolze 28 Tausend) vermuten lässt, können viele Hundebesitzer ihre Vierbeiner jetzt wieder unbesorgt im Frühjahr durch grüne Wiesen tollen lassen.

Wenn Sie allerdings Bedenken haben, oder die roten Flecken irgendwelche Folgeerscheinungen mit sich bringen, sollten Sie natürlich nicht zögern und Ihren Tierarzt um Rat fragen.