wamiz-v3_1

Werbung

Urlauberin adoptiert Dackel in Spanien: Erst in Deutschland geht ihr endlich ein Licht auf

Txurro in Aktion © Privat

Urlaubsmitbringsel der besonderen Art: Als Maria den Dackelwelpen sieht, verliebt sie sich sofort in ihn. Aber erst zuhause wird ihr klar, dass der kleine Txurro wirklich etwas ganz Besonderes ist.

von Stefanie Gräf, 27.09.2019

Als die Münchnerin Maria während eines Urlaubs in ihrer Heimat Spanien gelangweilt die Kleinanzeigen in der Zeitung durchstöbert, macht es bei einem Foto plötzlich Klick. Ein junger Dackel hat es ihr direkt angetan und am nächsten Tag fährt die Frau direkt zum Züchter und kauft den ungewöhnlich gefärbten Txurro.

Er ist nämlich ein Dackel mit weißem Fell! Eine unübliche Färbung für diese Rasse. Wer einen Hund mit weißem Fell haben möchte, muss meist andere Rassen wählen.

Dackel haben viele Farben - nur nicht weiß

Der dreieinhalb Monate alte Welpe bringt jede Menge Freude in Marias Leben, denn er ist nicht nur unglaublich fröhlich und neugierig, sondern auch ausgesprochen intelligent. Außerdem schafft er es mit seiner unkomplizierten Art, auch Marias ersten Hund, die dreijährige Zwergdackeldame Sunny, zu begeistern. Gerade bei einem sehr unsicheren Hund wie Sunny war zunächst nicht klar, ob es mit dem Zweithund klappt. Mit Leichtigkeit lockt Txurro aber die Hündin aus der Reserve, die durch ihn zudem deutlich mutiger und aufgeschlossener wird.

Der einzige weiße Dackel Deutschlands

Dass der junge Dackelwelpe wirklich etwas ganz Einzigartiges ist, das realisiert seine Halterin so richtig jedoch erst später. Nämlich als sie immer öfter auf ihn angesprochen wird und zunehmend die Gäste in ihrem Restaurant darum bitten, ein Foto mit dem verspielten Txurro machen zu dürfen. Außerdem lassen es sich auch die Tierärzte in der Tierklinik nicht nehmen, ins Wartezimmer zu kommen, um sich den Dackel einmal anzusehen.

Diese Färbung ist extrem selten, Txurro ist in Deutschland der einzige weiße Dackel. Lediglich in den USA soll es noch zwei weitere Exemplare geben