wamiz-v3_1

Werbung

Flughafen Frankfurt: Schäferhund macht spektakulären Fund aus Afrika

Wichtige Helfer an Flughäfen: Spürhunde
© Shutterstock

Erst schnüffelt Hündin Nela nur neugierig herum, doch - plötzlich - bleibt sie stocksteif stehen. Doch als der vermeintlich harmlose Koffer geöffnet wird, sind alle fassungslos. 

von Stefanie Gräf, 21.09.2019

Die Nasen von ausgebildeten Polizeihunden sind so fein, dass sie selbst winzigste Geruchspartikel wahrnehmen. Am 12. August, mitten in der Urlaubszeit, gelingt am Flughafen Frankfurt dadurch ein sensationeller Fund.

Heldin Nela

An diesem Tag kontrolliert das Hauptzollamt routinemäßig das Gepäck eines Fluges aus Nigeria. Erst wirkt Schäferhündin Nela uninteressiert, schnuppert hier, stupst da etwas an. Doch als sie in die Nähe eines unauffälligen Rollenkoffers aus Stoff kommt, friert sie schlagartig ein. Kein Muskel zuckt mehr in ihrem Körper! Das ist die Anzeigehaltung der Hündin, wenn sie etwas aufgespürt hat.

Spürnase Nela
Spürnase Nela©Hauptzollamrt Frankfurt/Main

Der Koffer wird direkt geöffnet und per Hand durchsucht. Erst findet sich nichts, doch die ganze Haltung der Hündin verrät, dass da etwas sein muss. Und tatsächlich! Außer einigen persönlichen Gegenständen befinden sich zwei Damenhalsketten und ein Paar Ohrringe darin. Schlicht, aus weißem Material.

Doch die Zollbeamten wissen sofort, dass es sich hierbei um einen außergewöhnlichen Fund handelt – denn der Schmuck ist aus Elfenbein! Vom afrikanischen Elefanten. Das unterliegt dem Washingtoner Artenschutzabkommen. Und die für eine Einfuhr unbedingt benötigten Papiere fehlen.

Eine bewundernswerte Leistung von Nela, denn Elfenbein besitzt kaum Eigengeruch!

Illegaler Elfenbeinschmuck
Der illegale Elfenbeinschmuck©Hauptzollamt Frankfurt/Main

Brennpunkt Flughafen

Der Flughafen Frankfurt ist ein echter Brennpunkt, wenn es um die Einfuhr von illegalen Pflanzen oder Tieren geht. Aber auch anderes soll unerkannt durch den Zoll geschmuggelt werden. Erst kürzlich deckte ein Polizeihund die Einfuhr von Drogen auf.