News :
wamiz-v3_1

Werbung

Nachbarn hätten nie geglaubt, wozu der nette Mann von nebenan fähig ist!

Schreckliche Zustände in der Wohnung
© Polizei Grafenau

Der 34-jährige Mann, der in der Dachgeschosswohnung lebt, ist immer unauffällig. Doch als jetzt die Fassade fällt und die Polizei anrücken muss, um die Wohnung zu öffnen, sind alle entsetzt. 

von Stefanie Gräf, 28.08.2019

Als plötzlich dieser seltsame Gestank durch das Mehrparteienhaus in Thurmansbang (Lkr. Freyung-Grafenau) zieht, werden alle unruhig. Vor allem, weil der üble Geruch täglich schlimmer wird! Außerdem kommt er aus der Dachgeschosswohnung und der Mieter ist vor gut einer Woche in den Urlaub gefahren.

Die Polizei muss kommen

Irgendwann greift der verzweifelte Vermieter zum Telefon, denn der Gestank ist inzwischen unerträglich. Er bittet die Polizei um Hilfe – er vermutet in der Wohnung einen vernachlässigten Hund

Als die Beamten die Wohnungstür öffnen, verschlägt es ihnen den Atem – der Geruch ist fast unerträglich. Und schnell entdecken sie auch die Ursache: Der Mieter hat seine kleine, gerade einmal acht Monate alte Malteser-Mix-Hündin alleine in der Wohnung zurückgelassen. Ohne Futter und Wasser musste sie hier die ganze Zeit dahinvegetieren! 

Unwürdige Bedingungen!

Überall sind Kot und Urin, das Fell der Hündin, die erleichtert über ihre Retter wirkt, ist ebenfalls mit Kot verschmiert. Sie ist völlig dehydriert und stinkt entsetzlich, als sie von den Beamten in einem nahegelegenen Tierheim abgegeben wird.

 

Auf den Hundehalter wartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Grundsätzlich können Hunde natürlich auch mal alleine zu Hause bleiben, aber nicht über einen längeren Zeitraum. Es gibt viele interessante Reiseziele, wo man den Hund mitnehmen kann.