wamiz-v3_1

Werbung

Hund knurrt Babysitterin an. Dann entdecken die Eltern ihr schlimmes Geheimnis!

Hund und Baby © Youtube

Alles beginnt 2013, als Benjamin und Hope ein Kindermädchen für ihren Sohn Finn einstellen. Dank Familienhund Kilian scheint etwas gegen die Frau zu haben und ist immer extrem nervös und aufgeregt. Nicht ohne Grund...

von Carina Petermann, 20.04.2019

Wie so oft, wenn Eltern ein Kindermädchen suchen, gibt es viele Interessenten und Vater und Mutter wollen nur das Beste für ihren Nachwuchs. Benjamin und Hope dachten, dass sie eine gute Wahl getroffen hätten. Aber ihre Entscheidung entpuppt sich als Fehler.

Ein wahrer Schutzengel

Mehrere Monate lang scheint zwischen Finn und seiner Nanny alles normal. Die Eltern des Jungen kommen nicht auf den Gedanken, dass etwas nicht stimmt. Erst als der Familienhund Kilian Alarm schlägt, kommt die Wahrheit kam ans Licht. Etwa fünf Monate nach der Ankunft des Kindermädchens wird Kilian in Anwesenheit der jungen Frau immer aufgeregter und nervöser. Jedes Mal, wenn sie versucht, dem Baby nahe zu kommen, ist Kilian auf der Hut und knurrt sie an. Das seltsame Bellen und Verhalten des Tieres hat wie so oft einen Grund. Hope und Benjamin verstehen sofort, dass etwas nicht stimmt. Ihr Hund hat sich noch nie so verhalten, obwohl er schon immer das Baby im Haus sehr beschützt hat. Diese Form von Schutz ist aber neu.

Eine beunruhigende Aufnahme

Um herauszufinden, was los ist, beschließen Finns Eltern, das Kindermädchen im Auge zu behalten, während sie weg sind. Deshalb installieren sie eine versteckte Kamera in ihrem Sofa, ohne dass das die Nanny etwas davon weiß.

 

Was sie nach einem Tag auf den Aufnahmen entdecken, macht sprachlos. Die Babysitterin schreit das Baby immer wieder an und ist besonders aggressiv. Dank Kilians Warnung entlassen Finns Eltern die junge Dame umgehend.