❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Katze aus Russland wird Mama, doch ihre Babys sind keine Kätzchen!

Wamiz cat-wow
© Shutterstock: Symbolbild

Die schwarze Katze Musya lebt ein beschauliches Leben im Zoo von Wladiwostok. Doch dann wird ihr Alltag alles andere als flauschig...

von Stefanie Gräf

Am 13.03.20, 06:45 veröffentlicht, am 07.05.20, 15:18 aktualisiert

 

Im Frühjahr bewundern Besucher gerne die neugeborenen Tierkinder im Zoo. Im Sadgorod Zoo im russischen Wladiwostok gibt es momentan sogar etwas ganz Besonderes zu bestaunen. Denn die schwarze Langhaarkatze Musya hat sich freiwillig als Ersatzmama für acht verwaiste Tierbabys zur Verfügung gestellt. 

Wer jetzt an Kitten denkt, ist völlig auf dem falschen Dampfer. Kätzchen Musya hat nämlich kleine Igelkinder adoptiert!

Unfalltod der Igelmutter

Unglücklicherweise geriet die Mama der stacheligen Babys unter einen Rasenmäher. Die Tierpfleger des Zoos entdeckten die Waisen glücklicherweise und nahmen sie mit in die Kleintierabteilung, um die Achtlinge dort mit dem Fläschchen aufzuziehen. Unglücklicherweise verweigerten die Igelchen die Flasche und die Pfleger waren ratlos. Doch dann sprang die selbstlose Musya ein!

Familienbande

Ihre eigenen Kitten waren gerade flügge geworden, doch das Kätzchen hatte noch Milch. Ohne zu zögern nahm sie sich der stacheligen Waisenkinder an und ließ sie völlig problemlos an ihren Zitzen trinken! Doch damit nicht genug: Auch ansonsten kümmert sich Musya liebevoll um die Kleinen, die ihrer Ersatzmama wiederum ebenfalls größtmögliche Zuneigung entgegenbringen.