🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

Streuner klaut dauernd Plüsch-Einhorn: Das bleibt nicht ohne Folgen

Ganze fünf Mal stiebitzt der Straßenhund das pinke Stofftier, dann wird es den Ladeninhabern zu bunt und das Ganze nimmt eine unerwartete Wende.

von Stefanie Gräf

Am 08.05.21, 06:00 veröffentlicht

Das war offensichtlich Liebe auf den ersten Blick: Pitbull „Sisu“ ist komplett vernarrt in das knallpinke Plüsch-Einhorn, als er es in einem Laden in Kenansville im us-amerikanischen North Carolina entdeckt. Vielleicht weil es so flauschig oder so schön pink ist?

Jedenfalls kann der Streuner es nicht lassen und mopst das Ding einfach immer wieder. Doch beim fünften Mal reißt den Leuten im Warenhaus endlich der Geduldsfaden und sie rufen den örtlichen Tierkontrolldienst. Der soll das Problem mit dem kuschelbedürftigen Pitbull lösen. Aber was er tut, überrascht alle – einschließlich Hund Sisu.

Hunderasse: Pitbull

Pitbull kuschelt mit seinem Einhorn

Der Policeofficer hat offensichtlich ein sehr großes Herz. Eigentlich fährt er zum Warenhaus, um den Straßenhund mitzunehmen und ins örtliche Tierheim zu bringen. Aber als er die ganze Geschichte hört, kann er nicht anders – und kauft dem Pitbull das flauschige Stoff-Einhorn. Dann geht es für Sisu aber doch ab ins Tierheim.

Seither kann Sisu gar nicht mehr aufhören, mit seinem Einhorn zu kuscheln. Die niedlichen Fotos, die das Tierheim gepostet hat, gingen direkt viral – und der Pitbull wird gleich einen Tag später adoptiert

Wamiz-Ratgeber: Hundespiele