🐶 Teste den Charakter deines Hundes!

Werbung

Halter lässt Labrador und 9 Welpen nachts allein: Am Morgen dann der Super-GAU

Mehrere süße Labradorwelpen aus Viernheim dog-angry
© Polizeipräsidium Südhessen

Schock für einen Hobbyzüchter in Hessen. Nur wenige Stunden sind die Hündin und ihre Welpen unbeobachtet. Am nächsten Morgen fehlt jede Spur von ihnen.

von Stefanie Gräf

Am 25.02.21, 17:00 veröffentlicht

Bei dieser zuckersüßen Rasselbande geht einem direkt das Herz auf. Die vierjährige Labradorhündin eines Hobbyzüchters in Viernheim (Hessen) hat Nachwuchs bekommen: drei Jungs und sechs Mädels. Alle Welpen sind schokobraune pummelige Schönheiten – und das wurde ihnen offenbar zum Verhängnis.

Denn in der Nacht zum 17. Februar waren die fünf Wochen alten Welpen mit den außergewöhnlichen bernsteinfarbenen Augen mit ihrer Mutter alleine im Hundehaus auf dem Grundstück des  Züchters, doch das reichte bereits aus. Als er am nächsten Morgen um halb sechs nach ihnen sehen wollte, waren alle verschwunden. Gestohlen!

Hunderasse: Labrador

Komplette Hundefamilie gestohlen

Offenbar haben fiese Hundediebe in der Nacht zwischen 21:30 Uhr und 5:30 Uhr früh zugeschlagen. Um sich Zutritt zu verschaffen und die kleine Familie zu entführen, haben sie das Hoftor geknackt und die Tür zum Hundehaus aufgebrochen. Bislang fehlt jede Spur von Hunden und Tätern.

Vermutet wird derzeit, dass die Welpen in einem Wäschekorb fortgetragen worden sein könnten, die Mutter wurde möglicherweise mit Futter weggelockt. Der Züchter berichtet, dass sich vor einiger Zeit bereits fremde Personen ohne zu fragen auf seinem Grundstück umgesehen hätten. Als er auf sie aufmerksam wurde, suchten die Personen sofort das Weite.