❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Sie glauben, ihr Australian Shepherd ist trächtig: Doch in seinem Bauch versteckt sich etwas viel Schlimmeres

Der Tierarzt hat eine unangenehme Nachricht für die Familie.

von Leonie Brinkmann

Am 27.06.20, 11:00 veröffentlicht

Die 9-jährige Australian-Shepherd-Hündin Gipsy ist nicht sterilisiert und hat auch noch nie Welpen bekommen. Als der Bauch der Hündin von einem Tag auf den anderen größer wird, denkt ihre Familie, dass sie wohl bald Mama wird. Doch damit liegt sie vollkommen falsch ...

HunderasseAustralian Shepherd

Gipsys Zustand verschlechtert sich

Im Laufe der kommenden Tage wird der Gesundheitszustand der Hündin immer beunruhigender. Ihr Bauch wächst zwar, doch sie verliert den Appetit und hat Vaginalausfluss. Also beschließt Gipsys Familie, mit der Hündin zum Tierarzt zu fahren, um sicherzustellen, dass es ihr und den vermeintlichen Welpen gut geht.

Vor Ort erfahren sie dann die schreckliche Nachricht: Gipsy ist nicht trächtig, sondern leidet an etwas, das auch für den Tierarzt eine absolute Premiere ist. Auf dem Ultraschallbild sind mehrere Flüssigkeitsansammlungen zu erkennen. Um der Ursache näher auf den Grund zu gehen, beschließt der Tierarzt daher, die Bauchdecke der Hündin operativ zu öffnen.

Eine 6 kg schwere Zyste

Dabei stellt der Tierarzt fest, dass der Uterus der Hündin übermäßig aufgebläht und vollständig von einer 6 kg schweren Zyste ausgefüllt wird. Wie man anschließend herausfindet, handelt es sich dabei um eine seltene Form der Degeneration der Gebärmutterschleimhaut, die nach starker Hitze auftreten kann, deren Ursachen jedoch noch nicht vollständig erforscht sind.

Mittlerweile ist Gipsy wieder ganz die alte und hat sich vollständig von dieser seltenen Krankheit erholt, die bei nicht sterilisierten Hündinnen auftreten kann. Ein Grund mehr, der für eine Sterilisierung spricht, sobald die Halter beschließen, dass ihre Hündin nicht oder nicht mehr trächtig werden soll.

Ein Bild der Züste gibt es ganz unten - doch Vorsicht: Es ist nichts für schwache Nerven.

Wamiz-Ratgeber: Trächtige Hündin
 

Un métier plein de surprises Gipsy est une chienne Berger Australien de 9 ans. Elle n'est pas stérilisée, mais elle n'a...

Posted by Cabinet Vétérinaire de Saint Jean de Sixt / Selarl Vetomontagne on Friday, June 12, 2020