Werbung

Katzenhalter muss schwer schlucken, als der Tierarzt ihm die Wahrheit sagt

Röntgenbild des Katzenmagens cat-wow

Das Röntgenbild enthüllt etwas Unerwartetes

© I Love Veterinary Medicine - Facebook

Ein armes Kätzchen hat durch einen dummen Zufall eines von ihren neun Leben verbraucht. Ein Röntgenbild hat die schockierende Ursache aufgedeckt.

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Irgendwas stimmt mit ihrer Katze nicht – davon sind ihre Halter überzeugt und lassen sich deshalb einen Termin beim Tierarzt geben. Der kann im ersten Moment bei der üblichen Untersuchung nichts feststellen, doch dann berührt er den Bauch und runzelt die Stirn.

Ihr Bauch macht Probleme

Beim Abtasten des Bauches ist auf der linken Seite eine große, feste Masse spüren, die der Tierarzt nicht identifizieren kann. Doch eins ist sicher: Das gehört hier nicht her. Also wird eine Röntgenaufnahme des Bauches der Katze gemacht, um herausfinden, was da los ist.

 

Es dauert einen Moment, bis die Röntgenaufnahme des Katzenmagens fertig ist. Dann studiert der Tierarzt die Abbildung des Bauchraumes gründlich und – dann verschlägt es ihm den Atem. Im nächsten Augenblick ruft er direkt die Halter der Katze an.

Das Ergebnis ist schwer zu schlucken

Auf dem Röntgenbild ist zu sehen, dass die Katze unglaubliche 12 Haargummis und obendrein noch ein Haarband verschluckt hat! Kein Wunder, dass es dem gefräßigen Kätzchen nicht gut ging.

Beim Telefonat mit dem Katzenhalter enthüllt der, dass seine Katze auch gerne mal Teppich frisst – das habe der Halter aber eine Weile lang nicht mehr gesehen. Allerdings hätte sie keinen Appetit mehr gehabt und sei auch unsauber geworden.

Vermutlich wurden die Haaraccessoires nach diesem Gespräch chirurgisch aus dem Bauch der Katze entfernt.

 

📮 From our inbox: "Feline patient came in for a routine OHE yesterday. Abdominal palpation on prep revealed a large,...

Posted by I Love Veterinary Medicine on Saturday, November 12, 2022
Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren