wamiz-v3_1

Werbung

Kinder finden komische Kreatur unter einem Auto. Der Tierarzt fällt aus allen Wolken!

Eichhörnchen gefangen © Facebook/St. George Veterinary Clinic

Eine spektakuläre Verwechslung und eine unglaubliche Rettungsaktion.

von Aleksandra Pazik, 26.06.2019

Die Geschichte ereignet sich in St. Andrews in Kanada. Die Jugendlichen Jaydon und Aidan schlendern durch die Stadt, als sie einen Menschenauflauf vor einem Auto sehen.

Ein trauriger Anblick

Die zwei Freunde sind neugierig, also nähern sie sich dem Auto. Sie entdecken ein Tier, dass unter dem Auto im Eis gefangen ist. Was noch schlimmer ist: Niemand kann genau erkennen, um welches Tier es sich handlet, da es voll mit Isolierschaum ist.

Im ersten Moment glauben die beiden, dass es sich um ein Kätzchen handelt, doch sie liegen falsch.

Die Jungs wissen nicht, was sie tun sollen, also gehen sie zuerst in ein nahegelegenes Lebensmittelgeschäft und holen einen Karton. Dort legen sie das Tier hinein. Es stellt sich raus, dass es ein Eichhörnchen ist, das sich in einem kritischen Zustand befindet. Jaydon ruft letzten Endes seine Mutter an, die eine Tierklinik kontaktiert.

 

Daraufhin fahren die zwei Jugendlichen mit dem Eichhörnchen in die Klinik. Vor Ort angekommen traut die Tierärztin ihren Augen nicht. Sie glaubt, dass das Tier in ein Loch gekrochen war, das abgedichtet werden sollte. Deswegen war es voll mit dem Schaum, der dabei war zu trocknen.

Mit Alkohol und Geduld kann die Tierärztin das Tier befreien. Dieses verliert nur ein wenig Fell. Anschließend wird das Eichhörnchen wieder frei gelassen.

 

Nach dieser heldenhaften Rettung erhalten Jaydon Pettipas und Aidan Hart Glückwünsche von der PETA.