❗️ Teste gratis Katzenfutter ❗️

Werbung

Sie kaufen eine Bulldogge beim Züchter, doch ein Detail wird alles verändern

Welpe Huck dog-sad
© Harbor Point Animal Hospital

Hucks Geschichte hätte traurig enden können, aber zum Glück geht alles gut aus.

von Carina Petermann , 12.04.2020

 

Hundeliebhaber kaufen Bulldogge Huck von einem Züchter, als er noch ein kleiner Welpe ist. Es dauert nicht lange, bis seine neue Familie erkennt, dass er anders ist als andere Welpen. Huck hat Schwierigkeiten, sich zu erleichtern.

Züchter will nichts davon wissen

Seine neue Familie ist besorgt und beschließt, zum Züchter zurückzufahren, um den Welpen zurückzugeben, der offensichtlich ein großes gesundheitliches Problem hat. Aber vor Ort will der Züchter nichts davon hören und weigert sich, den kleinen Huck zurückzunehmen. Allerdings bietet er dem Paar eine weitere gesunde Bulldogge zum Ausgleich an und wirft die Leute dann raus.

Das Paar entscheidet sich dazu, sich an einen Tierarzt zu wenden, um sich Hilfe und Rat zu holen. Aber vor allem wollen sie verstehen, was mit Huck los ist.

Ein Besuch bei Tierarzt

Während eines Termins im Harbour Point Animal Hospital spricht die Familie mit Dr. Jamie Laity über den Fall des kleinen Huck. Sie untersucht ihn, um die Ursache für sein Leiden herauszufinden. Die Tierärztin entdeckt, dass er an der sogenannten Spina bifida leidet, die eine verminderte Entwicklung des Rückenmarks des Hundes verursacht.

Angesichts dieser Ankündigung weiß das Paar nicht, wie es reagieren soll. Es stimmt ohne zu zögern zu, den Hund Dr. Jamie Laity anzuvertrauen, die ihn gerne selber adoptieren und sich um ihn kümmern möchte.

Huck wird zum Star

Dr. Laity weiß, dass Huck spezielle Pflege benötigen würde, aber als Tierärztin ist sie bereit, sich um das kranke Tier zu kümmern. Da Huck inkontinent ist, muss er die ganze Zeit eine Windel tragen und häufig gebadet werden, was dem Tier aber nichts ausmacht.

Ganz im Gegenteil, denn der kleine Huck liebt es zu baden und ist sehr brav, wenn es darum geht, seine Windel zu wechseln.

Wamiz-Ratgeber: Hund baden

Da er nicht allein bleiben kann, begleitet Huck seine Mama jeden Tag zum Harbour Point Animal Hospital, wo er schnell zu einem kleinen Star wird. Was ihm besonders gefällt, ist, dass er an der Rezeption die Leute und neue Patienten willkommen heißen kann.

Am Anfang war er krank und unerwünscht, aber heute ist Huck der glücklichste Welpe der Welt und bereichert das Leben aller Menschen, die er trifft.