🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

Anwohner hören Wimmern aus Garage: Polizei entdeckt widerliche Szene

In der französischen Stadt Troyes machen die Anwohner eine schreckliche Entdeckung: Ein Hund ist in einer Garage eingesperrt und im Dunkeln angebunden.

von Cora Meininghaus

Am 18.05.21, 16:00 veröffentlicht

Passanten hören ein Wimmern und Winseln aus einer offensichtlich verlassenen Garage in Troyes in Frankreich. Sie vermuten, dass dort ein Tier eingesperrt sein könnte und machen sich Sorgen um den Vierbeiner. Deshalb rufen sie die Polizei an und bitten um Hilfe.

Die Polizei bekommt schnell die erforderlichen Ermächtigungen um einzugreifen und fährt zum Ort des Geschehens, um das Tor der Garage aufzubrechen. Was die Beamten darin entdecken, schockiert sie zutiefst: In der Garage ist es stockfinster und sie ist voller Müll. Ein verwahrloster Belgischer Schäferhund ist im hinteren Teil der Garage mit einem Seil angebunden, das ihn in seinen Bewegungen einschränkt. Offensichtlich hat er weder Wasser noch Futter bei sich. Er wimmert traurig vor sich hin.

Alle Infos zur Hunderasse: Belgischer Schäferhund

Dieser Einsatz rettet ein Leben

Die Polizisten binden das arme Tier umgehend los und beruhigen es so gut es geht. Dann bringen sie den Hund in ihr Auto und in Richtung eines neuen Lebens. Der freundliche Schäferhund zeigt sich schnell sehr glücklich darüber, endlich aus seiner Hölle befreit worden zu sein.

Sein Halter wird nun von der Polizei gesucht und wird sich vor Gericht verantworten müssen.