❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Sein Hund stirbt: Mann stampft ins Tierheim und lässt alle sprachlos zurück

Steve und sein Chihuahua Eeyore. dog-wow

Steve hat einen absolut unglaublichen Wunsch, als er ins Tierheim geht. Die Mitarbeiter trauen ihren Ohren nicht, so etwas verlangt sonst wirklich niemand!

von Stefanie Gräf

Am 06.05.21, 16:00 veröffentlicht, am 23.06.21, 17:01 aktualisiert

Sein Hund war sein Ein und Alles; als der Vierbeiner stirbt, ist das ein absolutes Drama für Steve Greig. Deshalb fasst er schließlich einen ungewöhnlichen Entschluss: Er setzt sich in sein Auto fährt schnurstracks zum nächsten Tierheim. Dort verblüfft er die Mitarbeiter komplett mit seinem Adoptionswunsch.

Denn Steve bittet darum, ihm einen Hund zu geben, den sonst niemand will. Ohne einen Moment zu verlieren, holen ihm die Tierschützer einen passenden Kandidaten, aber wird er ihn nehmen? Der 12-jährige Chihuahua „Eeyore“ hat vier kaputte Knie und einen Herzfehler – und kurz darauf ein überglückliches Herrchen.

Hunderasse: Chihuahua

Er adoptiert Tiere, die niemand will

Doch bei dem Chihuahua bleibt es nicht. Immer wieder taucht Steve im Tierheim auf und fragt immer wieder nach alten Hunden, die niemand anders adoptieren will. Inzwischen leben bei ihm 10 Hunde sowie ein Schwein, ein Kaninchen und ein Huhn und alle Mitglieder der außergewöhnlichen Rentnerband haben ihre Wehwehchen.

Steve steht morgens um fünf auf und macht Frühstück für seine Mitbewohner, denn so ziemlich jeder braucht eine Spezialdiät. Aber Steve, der aus einer tierfreundlichen Familie kommt, liebt jeden von ihnen über alles.

Bei Instagram verfolgen inzwischen bereits mehr als eine Million Abonnenten die alltäglichen Abenteuer von Steve und seinen Senioren.