❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Mitarbeiter fassungslos: Halter stehen eine Stunde nach Adoption wieder im Tierheim

Zwei Hunde im Kofferraum dog-happy

Das französische Paar ist überglücklich, endlich ihren geretteten Welpen abholen zu können, doch auf dem langen Heimweg überlegen sie es sich anders ...

von Leonie Brinkmann

Am 17.04.21, 06:00 veröffentlicht, am 23.06.21, 17:01 aktualisiert

Ringo und Ramzo hatten keinen leichten Start ins Leben. Zusammen mit ihren sechs Geschwistern wurden sie einfach kaltherzig in einem Müllcontainer entsorgt.

Aus dem achtköpfigen Wurf haben leider nur sechs Welpen dieses schwere Schicksal überlebt. Zum Glück werden die Überlebenden alle sofort adoptiert. Nur bei Ringo und Razmo dauert es etwas länger.

Auf der Suche nach einem Hund

Mélody und Pierre sind auf der Suche nach einem Freund für ihren Hund Pixel, den sie vor zwei Jahren in demselben Tierheim adoptiert haben. Als das Paar Ringo auf der Internetseite des Heims sieht, verlieben sie sich sofort in die kleine Fellnase. Also fahren sie los, um den Welpen abzuholen.

Doch bei ihrer Ankunft lernen sie Ringos Bruder Razmo kennen und erfahren, dass ihn niemand adoptieren will, weil er an einem inoperablen Grauen Star leidet.

Eine traurige Heimfahrt

Traurig verabschieden sie sich von Razmo und fahren mit dem kleinen Ringo nach Hause. Doch nach einer Stunde gründlichen Grübelns rufen sie das Tierheim an und fragen, ob sie auch Razmo adoptieren können.

Damit hätten die Tierheimmitarbeiter nie gerechnet! Erst dachten sie, das Paar will Ringo zurückbringen – was leider viel zu häufig passiert. Doch als sie hören, dass Mélody und Pierre eigentlich auch Ringos Bruder adoptieren möchten, trauen sie ihren Ohren nicht.

Mittlerweile haben sich die beiden Fellkugeln in ihrer neuen Familie eingelebt und genießen das Leben mit ihrem großen Bruder Pixel, der sie sofort unter seine Fittiche genommen hat, in vollen Zügen.

Wir wünschen dieser kleinen Familie nur das Beste!

Wamiz-Vermittlung: Hunde adoptieren