🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Tierarzt untersucht Genitalien von Kätzchen und entdeckt erstmals einen Zwitter

Kätzchen wird von Tierärzten untersucht cat-wow
© Symbolbild / Shutterstock

Das sechs Monate alte Kätzchen aus England ist eine echte medizinische Sensation. Denn die schüchterne „Dixie“ ist weder sie noch er – sondern tatsächlich divers.

von Stefanie Gräf

Am 20.11.19, 09:00 veröffentlicht, am 19.12.19, 16:14 aktualisiert

Die Meldungen der Tierschutzorganisation Bradford Cat Watch Rescue Kittens bei Twitter und Facebook schlugen ein wie eine Bombe. Alle wollen das Kätzchen sehen, das weder rein weiblich noch rein männlich ist. Denn so etwas ist extrem selten bei Katzen. Auch die Leiterin des Tierheims, Katie Lloyd, hat in ihrem ganzen Leben keine vergleichbare Katze gesehen.

Ein verlassenes Kätzchen

Aufgefunden wird Katzenkind Dixie auf einem Anwesen in Dewsbury, West Yorkshire. Die neuen Eigentümer entdecken die völlig verdreckte Samtpfote, deren Fell komplett mit ihren eigenen Fäkalien verschmiert ist. Sie bringen sie in eine Schutzstation, wo die Tierärzte die Kleine erst einmal untersuchen.

Bei Dixie ist nichts entschieden

Damit sich das Kitten nicht weiter beschmiert, wird sein Hinterteil geschoren und dabei macht der Tierarzt eine sensationelle Entdeckung: Dixie ist ein sogenannter Hermaphrodit! Durch das Scheren wird deutlich, dass die Genitalien bei diesem Tier ungewöhnlich geformt sind. In diesem Fall ist es so, dass Dixie außen weibliche Geschlechtsorgane hat, im Körper befinden sich mit ziemlicher Sicherheit männliche. Sogar männliche Hoden sind in der Leistengegend vorhanden. Aufgrund ihrer seltsamen Form entscheidet man sich jedoch, diese wegzuoperieren.

Trotz ihrer medizinischen Besonderheit ist das schwarze Katzenkind genauso verschmust und verspielt wie andere Stubentiger in diesem Alter. Sobald die Operationsnarben verheilt sind, soll für sie eine Adoptivfamilie gesucht werden, sehr gerne mit Kindern.