❗️Gratis Hundefutter testen

Werbung

Mit dem Hundebett ist etwas faul: Golden Retriever verblüfft alle (Video)

Bailey kommt zum Hundebett. dog-happy

Wird Bailey kapieren, was mit dem Hundebett los ist?

© Youtube / Funny Dog Bailey

Es ist ein abgekarteter Trick, um den Hund zu überraschen. Doch der clevere Rüde braucht nur einen winzigen Moment und dreht dann den Spieß einfach um.

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

Einen Hund mit einem Versteckspiel reinlegen zu wollen, ist natürlich ziemlich gewagt. Immerhin sind sie mit ihren feinen Nasen die weltbesten Schnüffelexperten. Dennoch lassen es das Herrchen und das Frauchen von Golden Retriever Bailey auf einen Versuch ankommen und freuen sich schon vorab auf sein verdutztes Gesicht. Auch die Kamera läuft natürlich mit, denn bei Bailey sind Lacher immer garantiert.

Der Plan: Baileys Halter legt sich unter das große Hundebett, das sich vor der Sofaecke befindet. Frauchen achtet darauf, dass nur ja kein Stück von Herrchen hervorlugt. Neben das Hundebett, das jetzt Ähnlichkeit mit einem mittelgroßen Hügel hat, setzt sich Frauchen betont lässig auf die Couch und tut so, als wäre gar nichts Außergewöhnliches los.

Rassesteckbrief: Golden Retriever

Versteckspielen mit Hund

Als der Golden Retriever ins Zimmer kommt, geht die Sache komplett nach hinten los! Bailey checkt innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde, was mit dem Hundebett los ist. Und natürlich auch, wer sich darunter befindet. Aber damit nicht genug, denn der muntere Vierbeiner hält das für eine großartige Idee und versucht sofort, zu Herrchen unter das Hundebett zu gelangen. Irgendwie muss es doch klappen.

Es gibt jetzt ein Hundebett für Menschen!

Am Ende liegt nicht nur Herrchen da und muss sich kaputtlachen über seinen ausgelassenen Goldie, sondern der hat noch eine weitere Idee. Wieso muss man eigentlich immer auf dem Hundebett liegen? Darunter ist es doch auch schön. Nur wie deckt man sich vernünftig damit zu, wenn man keine Daumen hat?

Ein Video mit Schmunzel-Garantie – das finden jedenfalls inzwischen 13 Millionen Internet-Nutzer!

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren