News :
wamiz-v3_1

Werbung

Tierarzt denkt zuerst an ein Hautproblem: Dann erblickt er die Augen

Hund voller Zecken
© Facebook clawsouthafrica

Aus einer Unterkunft in Südafrika gerettet, scheint eine Hündin namens Belle ein ernsthaftes Hautproblem zu haben. Doch es kommt noch schlimmer.

von Christina Werner Datum der Veröffentlichung 07.04.2019

Als Belle bei der CLAW (Community Led Animal Welfare) ankommt, ist sie in einem erbärmlichen Zustand. Es besteht kein Zweifel, dass sie misshandelt und vernachlässigt wurde.

Von Zecken bedeckt

Fast vollständig mit Zecken bedeckt, geht es Belle sehr schlecht und es muss ihr dringend geholfen werden. Schnell erkennen die Ehrenamtlichen von CLAW, dass die Zecken nicht einfach mit der Pinzette entfernt werden können. Der Hund würde zu viel Blut verlieren. Da die Hündin zudem schon anämisch ist, muss Belle anders geholfen werden.

Man entscheidet sich schließlich für starke antiparasitäre Medikamente.

Bereits einige Tage später beginnt die Behandlung zu wirken und die Zecken fallen nacheinander ab. Vollständig befreit von den Parasiten ist es Zeit für die nächsten Schritte. Die Infektion der Haut muss behandelt werden, Belle muss an Gewicht zunehmen und der Vitaminmangel bekämpft werden.

Ein neues Leben

Belle erholt sich schließlich nach ein paar Wochen vollständig. Ihre Haut hat wieder ein normales Aussehen und sie ist bereit, eine neue Familie für das Leben zu finden. Und so trifft Belle Hundeliebhaberin Hannah Claire van Collier. Die Beiden verfallen dem Charme des jeweils anderen und gehen von nun gemeinsame Wege. Ein verdienter Neuanfang für Belle!