wamiz-v3_1

Werbung

Sie sieht ein rotes Kätzchen im Garten. Beim Blick in seine Augen muss sie schlucken!

traurige Katze © Floriane Lavellan / The Dodo

Eine seltsame Begegnung mit einer roten Katze sorgt in Belgien für Schlagzeilen.

von Aleksandra Pazik, 16.10.2019

Diese Katze sieht unendlich traurig aus. Dennoch ist die Geschichte ein Beweis dafür, dass der Schein trügen kann. Das musste auch Floriane lernen. Sie erzählte The Dodo von ihrer seltsamen Begegnung.

Die Belgierin geht Ende September mit ihrem Vater in einer ruhigen und wohlhabenden Wohngegend spazieren, als ihr eine Katze auffällt. Es handelt sich um eine große rote Katze, die in einer süßen, blumigen Gasse in einem Vorgarten sitzt. Floriane hat die Fellnase noch nie gesehen und dennoch starrt das Tier sie an. Da fällt der jungen Frau etwas in ihrem Blick auf: Sie sieht sehr traurig aus. Sogar völlig deprimiert. Floriane erklärt The Dodo:

„Zuerst dachte ich, ich hätte es nicht richtig gesehen, weil ich noch nie eine Katze gesehen habe, die aussieht, als hätte sie einen solchen Schmerz in sich.“

Floriane versucht dann, das Tier zu sich zu locken, aber die Katze dreht sich um und läuft weg. Glücklicherweise hat die Frau vorher Zeit, ein Foto von der Katze zu machen.

Wenn man in das Bild zoomt, wirkt die hübsche Schnauze noch viel trauriger. Doch Floriane realisiert schnell, dass sie mit diesem Gesicht geboren wurde und nicht wirklich traurig ist.

„Die Katze sah gut gefüttert und sehr gut aus.“

Die junge Frau, die rote Katzen über alles liebt, hat vor, ab und zu vorbei zu kommen, um die Fellnase zu sehen.