Was ist zu tun, wenn dein Hund von einer Biene gestochen wird

Der Frühling ist da und für viele neugierige Welpen, heißt das, alle Arten von brummenden Kreaturen fliegen im Hinterhof umher. Während viele Haustiere es genießen Insekten rund um den Hof zu jagen, gibt es ein paar, die ernsthaften Schaden anrichten können, stechende Insekten wie Bienen nämlich oder Wespen.

- Anzeigen -

Oft werden neugierige Hunde einen Bienenstich in ihrem Gesicht bekommen, das zwar oft komisch aussieht, aber manchmal schmerzhaft und lebensbedrohlich sein kann. Mehrere Stiche, im Mund oder Rachen, sind besonders gefährlich.

Wenn dein Hund von einer Biene gestochen wurde, dann lies hier, was du tun musst.

1. Entferne den Stachel.

Nutze deinen Fingernagel oder ein Stück Pappe, um den Stachel herauszudrücken. Wenn es überhaupt möglich ist, vermeide es Pinzetten oder Zangen zu verwenden, da der Stachel mehr Gift in dein Hündchen ausstoßen kann, wenn man in drückt.

2. Lindere den Schmerz.

Eine schwache Mischung aus Wasser und Backpulver auf den betroffenen Bereich aufbringen, kann helfen Schmerzen zu verringern. Einen Eisbeutel in ein Handtuch eingewickelt auflegen, kann den Schmerzen und die gegenwärtige Schwellung  auch lindern. Bevor du deinem Hund irgendwelche Antihistamin gibst, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen.

- Anzeigen -

3. Warte die Reaktion ab:

Einige Hunde sind allergisch gegen Bienenstiche und Wespen. Allergische Reaktionen können fatal sein, passe auf Symptome wie allgemeine Schwäche, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwellung an der Stichstelle auf. Wenn eines dieser Symptome auftritt, rufe deinen Tierarzt an und erzähle ihm, was mit deinem Hund passiert ist und, dass du auf deinem Weg bist.

4. Gehe zum Tierarzt.

Wenn dein Hund Symptome einer allergischen Reaktion aufweist, mehrfach gestochen wurde oder in Mund oder Hals gestochen wurde, bringe ihn sofort zum Tierarzt.

Während es unmöglich ist, Bienen und Wespen daran zu hindern in die Hinterhöfe zu fliegen, kannst du helfen, zukünftige Bienenstiche zu vermeiden, indem du die Hunde weg von Blumenbeeten hältst, wo Bienen es lieben Pollen und Nektar zu sammeln. Prüfe die Dachrinne deines Haus, um sicherzustellen, dass  du nicht unwissentlich Bienenstöcke und Wespennester beherbergst. Wenn du Wespenfallen aufstellst, stelle sicher, dass du sie hoch genug aufgehängt, so das sie nicht in der Reichweite von Kindern und Haustieren sind.

- Anzeigen -

Schließlich, stelle sicher, dass du die Wasserschüsseln deiner Haustiere regelmäßig überprüfst. Bienen und Wespen können im Wasser ertrinken, aber ihre Stachel können einem Hund, der denkt, dass ein Käfer ein schmackhafter Snack sei, trotzdem noch Schäden zufügen!

Einige vorbeugende Maßnahmen können einen großen Unterschied für deinen Hund machen und einen medizinischen Notfall und große Tierarztrechnungen vermeiden!

Hinterlasse eine Antwort