❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Rüde oder Hündin - Was ist besser für einen Anfänger geeignet?

Moin, moin! Wir (meine Frau und ich) möchten einen Labrador Retriever Welpen adoptieren. Wir wohnen an der Ostsee und fiebern schon den Zeitpunkt entgegen, mit unserem neuen Familienmitglied in dieser schönen Landschaft spazieren zu gehen. Das einzige, wo wir uns noch uneinig sind, ist das Geschlecht des Hundes. Wir sind Hundeanfänger, meine Frau wuchs mit Katzen auf und ich durfte keinen Hund als Kind. Gibt es da Unterschiede, ich meine, dass Rüden nicht so gut für Anfänger geeignet sind, da ihre Hormone und ihr Reviergehabe schon mal mit ihnen durchgehen können. Meine Frau meint, die Läufigkeit ist eine Herausforderung und dass Hündinnen auch zickig sein können. Wir freuen uns auf einen tollen Austausch hier!

5 Antworten

Beste Antwort

Aaron
BavariaJunge

Servus aus Bayern! :) Also das lässt sich nicht pauschal so sagen. Wenn ihr den Züchter besucht, fragt einfach nach den Wesenszügen der einzelnen Welpen. Es gibt Draufgänger-Weibchen und Draufgänger-Männchen, die nur so vor Selbstbewusstsein strotzen. Und dann gibt es wiederum ruhigere Welpen, die vllt etwas besser für Hundeanfänger geeignet sind. Klar, gibt es an sich Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen. Unkastrierte Rüden können schon mal ein starkes Reviergehabe an den Tag legen, muss aber nicht. Es kommt auch noch die Erziehung hinzu und was man dem Hund alles durchgehen lässt. Bei einem Labrador habt ihr grundsätzlich erst ein mal eine Hunderasse, die einen guten Gehorsam hat.

Swantje

Ich hatte mein Leben lang immer Hündinnen und vielleicht ist es subjektiv, aber mir kommen sie tatsächlich irgendwie "erziehbarer" vor. Aber grundsätzlich stimme ich schon meinem Vorredner zu, es kommen viele weitere Faktoren hinzu. Nicht nur das Geschlecht ist ausschlaggebend, Temperament und Wesen sollte man natürlich auch nicht außen vor lassen.

Toll, dass ihr euch für den Labrador entschieden habt! Da seid ihr schon mal auf der richtigen Spur. Ich wünsche euch schn mal ganz viel Freude mit dem neuen Familienmitglied! Lasst uns doch gerne in diesem Thread wissen, wofür ihr euch entschieden habt!

Shello_shello

Also ich muss sagen, dass meine jetzige Hündin (Pomeranian) eine ganz schön harte Nuss bei der Erziehung war. Mein Rüde (Westie), der leider letzter Jahr von uns gegangen ist, war hingegen ganz easy. Schaut auch auf euer Bauchgefühl und lasst euch nicht allzu verrückt machen. Wenn ihr den einen Welpen sieht, bei dem es sofort "funkt", entscheidet euch für den. Das bekommt ihr alles schon gebacken! Es gibt keine offizielle Annahme: Rüden sind schwieriger und Hündinnen sind einfacher! Alles Gute!

Viktor
Kuestenliebe19

Alles klar, ich sehe am Ende des Tages ist das Geschlecht wohl nicht das Hauptkriterium schlechthin :) Wir werden dann den Züchter gezielt nach den unterschiedlichen Charakteren fragen. Am Ende schauen wir einfach, wer vom Wesen her zu uns passt. Egal, ob Rüde oder Hündin! Danke, für die vielen Antworten!

leaweber90

Falls du mit dem Gedanken spielst, einen Hund zu adoptieren, ist dieser Artikel genau das richtige: https://www.mammaly.de/blogs/ratgeber/hundeanschaffung-was-gibt-es-zu-beachten Hoffentlich hilft dir das bei der entscheidung weiter. Alles LIEBE 🐶🥰

Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie diese Nachricht löschen wollen?