Hund mental auslasten

Aussie_Dogmom
Aussie_Dogmom

Huhu! Ich habe eine Australian Shepherd Hündin (knapp 2 Jahre) und suche noch nach Inspirationen, sie mental auszulasten. Wir unternehmen schon vieles (knifflige Tricks lernen, Schnüffelspiele, etc.) aber ich freue mich auf neuen Input!

6 Antworten
Kerstie
Kerstie

Mein JRT hält mich auch ziemlich auf Trab. Wenn das Wetter mal schlecht war, habe ich manchmal einen Agility Parcours zu Hause aufgebaut. Ein Hocker zum Draufspringen, Flaschen als Slalom und einen Tunnel, den ich sonst im Garten habe, reichen schon aus, um eine kleine Beschäftigung herbeizuzaubern. Denke, bei einem Aussie ist es auch prima geeignet, vorausgesetzt du hast genügend Platz!

Zitieren
DerJoern
DerJoern

Also ich verbinde es häufig mit der Gassi Runde. Wir sind oft im Wald unterwegs und ich lasse ihn da sein Spielzeug suchen oder verstecke Leckerlis an Baumstämmen oder so. Eine Anmerkung: Sei vorsichtig, dass du es nicht übertreibst. Ich habe selbst einen aktiven Hund (Viszla) aber es hört sich schon danach an, dass du viel unternimmst. Besonders bei Aussies habe ich von der Problematik gehört, dass einige Hundehalter denken, sie müssten ständig rund um die Uhr den Hund geistig und körperlich fordern. Aber selbst Aussies brauchen Ruhephasen, sonst werden sie überdreht und nervös.

Zitieren
Fiete_2020
Fiete_2020

Also ich finde ja Dogdancing ganz spannend! Klar, ist es etwas aufwendiger, Hund und Mensch müssen erstmal sich herantasten usw. Doch ich denke, bei einem lernwilligen und kooperativen Vierbeiner wie einem Aussie ist das eine gute Beschäftigung. Ich habe es selbst mit meinem früheren Hund (Schäfi-Mix) gemacht und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Es gibt Vereine, die das anbieten und vielleicht ist das ja auch für euch etwas.

Zitieren
Aussie_Dogmom
Aussie_Dogmom

Dankeschön für die Inspirationen! Das klingt alles sehr spannend! Das mit den Ruhephasen ist mir bewusst, ich achte schon darauf und die Kleine bekommt immer die Gelegenheit, sich auszuruhen und zu verschnaufen. Ich probiere vllt als Erstes die Leckerli Suche beim Gassi gehen aus, bin gespannt, wie sie reagiert!

Zitieren
Harvey_Quinn
Harvey_Quinn

Ich hätte jetzt noch den Schnüffelteppich vorgeschlagen. Ist zwar eine Riecharbeit und kein klassisches Intelligenzspiel, aber das lieben Hunde und sie werden gut gefordert. Natürlich jetzt nicht als alleinige Auslastung, aber das geht zuhause immer. Man kann übrigens einen Schnüffelteppich aus Fleece selbst machen, wenn man etwas geschickt ist. :)

Zitieren
Helga-Rieger
Helga-Rieger

Meine Luna hat leider schon seit dem Welpenalter Gelenkprobleme, weshalb ich sie versuche, mit Riechspielen und Clickertraining auszulasten.

Mir hat dieser Artikel dafür sehr weitergeholfen:

https://dog-native.de/kopfarbeit-fuer-hunde-uebungen-um-deinen-hund-mental-auszulasten/

Zitieren
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie diese Nachricht löschen wollen?