Tierarzt schläfert irrtümlicherweise Hündin ein, aber sie kämpft und überlebt gegen alle Erwartungen

Brittany Turnbill brachte ihren 8-jährigen Shih Tzu, Sugar – den sie liebevoll als ihre „Tochter” bezeichnet – zu ihrem Tierarzt wegen einer einfachen Ohrinfektion. Aber was als routinemäßiger Besuch begann wurde zu einem Notfall, bei dem es um Leben oder Tod ging, als ein ungeheuerlicher Fehler gemacht wurde.

- Anzeigen -

Anstatt Medikamente für ihre Ohr-Infektion zu bekommen, wurde Sugar irgendwie versehentlich ein Einschläferungs-Medikament injiziert.

Der Tierarzt übermittelte die schrecklichen Nachrichten und sagte Turnbill, sie solle Sugar sofort zu einer Notfallklinik in Columbus, Ohio bringen. „Wir haben sie versehentlich eingeschläfert, und sie könnte sterben”, wurde ihr gesagt.

Schockiert und panisch brachte Turnbill ihr kostbares Familienhaustier zu MedVet, ein 24-Stunden-Notfalltierkrankenhaus. Sugar wurde sofort nach ihrer Ankunft zur ICU gebracht, wo ein Trachealtubus platziert wurde, und sie wurde an einen Ventilator angeschlossen.

Sie sagten Turnbill, dass es nichts anderes zu tun gab, außer zu warten. Es gab keine Möglichkeit die tödlichen Droge aus ihren Adern zu holen. Das Beste, was sie anbieten konnten, war Sugar während der ersten kritischen 24 Stunden zu hydratisieren und zu intubieren und zu sehen, ob sie überleben – oder sterben würde.

- Anzeigen -

Sugar überlebte diese erste lange Nacht, aber ein Tierarzt bei MedVet informierte Turnbill, dass es noch 72 Stunden für ihren kleinen Körper dauern würde, um das Medikament zu metabolisieren, bevor sie eine Ahnung hätten, wie viel Schaden angerichtet worden war. Und natürlich gab es noch eine Chance, dass sie es gar nicht schaffen würde.

Später am selben Tag, als die Familie den bewusstlosen Hund besuchte, stieg ihre Herzfrequenz vielversprechend, als sie mit ihr sprachen. Auf einer unbewussten Ebene hatte Sugar beschlossen zu kämpfen! Am nächsten Abend war der kleine Welpe stark genug, um vom Ventilator genommen zu werden. Obwohl sie noch aufwachen musste, bewegte sie sich weiter und reagierte auf die Stimmen ihrer Besucher.

Nur 3 Tage nach ihrer schrecklichen Tortur wachte Sugar aus ihrem Koma auf! Ihr Atemschlauch wurde entfernt, und sie ging sogar nach draußen für eine Töpfchenpause, dann aß sie ein ganzes Glas Hühnchen-Babynahrung! Turnbill und ihre überglückliche Familie konnten ihren süßen Welpen zum ersten Mal in Tagen halten, aber Sugar war noch nicht über dem Berg. Sie musste immer noch auf permanente Hirnschäden untersucht werden.

- Anzeigen -

Ein EEG wurde durchgeführt. Es zeigte die Möglichkeit eines geringfügigen Kurzzeitgedächtnisverlusts – und sonst nichts! Sugar war ok! Sie erlitt während des Notfalls ein Geschwür in einem ihrer Augen, aber sie war endlich über dem Berg.

Sugar wurde von MedVet mit Medikamenten für ihre verletzte Augen- und Ohrenentzündung behandelt. Sie muss ein sperriges E-Halsband um den Hals tragen, bis zu ihrer nächsten Behandlung, aber sie ist auf wundersame Weise lebendig und in Ordnung! Ihre erschöpfte, verwirrte und unglaublich dankbare Familie hilft ihr sich zu beruhigen und sich Zuhause zu erholen.

Die Reaktionen auf Sugar´s Geschichte – die in einer Reihe von Updates auf der Facebook-Seite von Turnbill veröffentlicht wurden, waren erstaunlich. Tausende von Menschen aus der ganzen Welt boten ihre Unterstützung, Liebe und Gebete für den kleinen Hund an, den sie nie kennengelernt hatten.

Trotz der Größenordnung des Fehlers, der Sugar fast ihr Leben kostete, ist Turnbill überwältigend positiv über den Vorfall. Sie hat keine Wut gegen den Tierarzt, der Sugar versehentlich eingeschläfert hatte. Ihre Worte sind voller Dankbarkeit für das Personal bei MedVet, die unzähligen Botschaften der Unterstützung und das kostbare Leben ihres Hundes.

QuelleIheartdogs