Sie beeilten sich, um ein Kätzchen zu retten, das während des Monsuns im aufsteigenden Wasser gefangen war, und dann merkte sie, dass er nicht alleine war

Ein kleines Kätzchen war während eines schweren Monsuns in steigendem Hochwasser gefangen. Er saß in einem Brunnen, der sich wegen dem schweren Monsunregen mit Wasser gefüllt hatte. Seine Mama versteckte ihn dort, um ihn zu schützen, aber er war sehr ängstlich.

- Anzeigen -

Die Leute hörten dann zum Glück seine Schreie und kamen herbei, um ihn zu retten. Ein mutiger Mann ließ sich dann in das tiefe Wasser im Brunnen hinunter, und zog das Kätzchen sanft in Sicherheit. Er legte ihn auf das Gras, hörte dann aber noch ein Miauen.

Sie konnten keine anderen Kätzchen finden, aber die Miau-Geräusche ließen sie in dem Glauben, dass dieses arme Miezekatze nicht alleine war. Sie suchten weiter und fanden dann schließlich ein anderes Kätzchen, das ganz eingeweicht und ängstlich war.

Wenn die Retter nicht gewesen wären, wären diese kleinen Kätzchen höchstwahrscheinlich ertrunken. Sie standen im tiefen Wasser, und bei den starken Regenfällen wäre das Wasser noch weiter angestiegen.

- Anzeigen -

Sobald die Kätzchen in Sicherheit waren, trockneten die Retter sie ab und sorgten dafür, dass es ihnen gut geht. Sie wurden schließlich wieder zu ihrer Mutter gebracht, die wahrscheinlich sehr erleichtert war, dass sie glücklich und sicher zurück gekommen sind.

Schau dir die waghalsige Rettung und die niedliche Wiedervereinigung im Video unten an:

- Anzeigen -

Heroes Save Tiny Kittens Stranded In A Monsoon

When people heard the meows of a tiny kitten trapped during a monsoon, they rushed to save him — then realized he wasn't alone.

- Anzeigen -

Gepostet von The Dodo am Mittwoch, 10. Mai 2017