Sein 18-jähriger Hund starb. Dieser Brief an sie berührt die Herzen der Tierliebhaber überall.

Es ist nie leicht Abschied von einem Freund zu nehmen. Vor allem diejenigen, die für eine lange Zeit an deiner Seite gewesen sind. Als Andy Godoy seinem 18-jährigen Hund, Jessie verabschieden musste, war es mit schwerem Herzen. Dennoch sammelte er die Kraft, um Tribut an seine beste Freundin zu leisten, nachdem sie vor kurzem verstorben war.

- Anzeigen -

Andy´s Brief, den er ursprünglich auf der Animal Rescue-Site veröffentlicht hat, wird jeden sofort berühren, der Hunde liebt und ich bin sicher, ich bin nicht der einzige, der Tränen im Auge hatte, während er das gelesen hat. Also war ich nicht überrascht zu erfahren, dass der Brief überall die Herzen der Tierliebhaber gewinnt. Und wenn du ihn lesen wirst, wirst du es auch verstehen.

Sein 18-jähriger Hund starb f
Instagram/godoy1219

“Liebe Jessie,

Als ich dich adoptierte, flüsterte ich dir zu “Du musst für immer leben, ‘kay?” Im Laufe der Jahre, in denen ich mir ein Leben, ohne dich vorstellte, sagte ich dir noch einmal: “Du musst für immer leben, ‘kay?”

Mein Körper will immer noch mit dir spazieren gehen. Deine Leine hängt immer noch an der Tür und wartet auf die Worte “willst du nach draußen gehen?” Es hat viel in dieser Woche geregnet und ich schaue instinktiv auf die Uhr, um zu sehen, ob es Zeit ist mit dir rauszugehen.

Jedes Mal, wenn ich ein paar Kekse oder Chips essen, suche ich nach dir, um dir ein paar hin zuwerfen.

- Anzeigen -

Du warst der perfekte Hund für mich. So leise … so ruhig. Du hast nie auf irgendetwas gepinkelt oder an etwas gekaut. Du hast so selten gebellt, dass du dich selbst erschrocken hast, wenn du es getan hast.

Du warst bei mir in all den guten Zeiten und den schlechten. Du hast mich nie beurteilt, auch als ich 200 Pfund gewogen habe und zu den Oldies schwitzte. Du hattest immer ein wedelnden Schwanz für mich.

Ich habe geliebt, wie ich dir jedes Kind anvertrauen konnte. Als du älter und etwas grauer im Gesicht wurdest, begannen einige der Nachbarskinder dich Oma zu nennen.

Auch wenn du nicht mehr an deinem harten Hundeknochen kauen konntest und nicht mehr so sehr an deinem Spielzeug interessiert warst und ich öfter mit dir rausgehen musst, liebte ich dich so sehr.

Du hast mir bis zum Schluss vertraut. Du hast mir geglaubt, als ich dir sagte, dass du nicht für immer leben musst und es in Ordnung ist zu gehen.

- Anzeigen -

Ich spürte, wie das Leben deinen Körper verließ und du hast ein Stück von mir mitgenommen.

Ich liebe dich süße Jessie und ich werde dich an der Brücke sehen. 1998 – 2016 

Möge die Erinnerungen an deinen Hund dich mit Glück erfüllen, bis du ihn wieder triffst.”

Hat dich Andy´s Brief auch bewegt? Teile ihn mit allen Tierliebhabern in deinem Leben!