wamiz-v3_1

Werbung

Als sie sein Fell scheren, merken sie plötzlich, dass sie sich getäuscht haben

Fellknäuel
© Facebook Trio Animal Foundation

Der arme Sang Su ist in einem fürchterlichen Zustand und hat keine Freude mehr am Leben. Doch als er gefunden wird, liegen die Retter mit einer Vermutung komplett daneben.

von Tim Brinkhaus Datum der Veröffentlichung 18.03.2019

Was verbirgt sich hinter dem Riesen-Fellknäuel?

Sang Su streunt durch die Straßen von Chicago. Als er gefunden wird, weiß niemand so recht, wo er herkommt, doch eines ist sicher: Viel Liebe hat er in letzter Zeit nicht gerade erfahren. Er ist in einem schrecklichen Zustand, sein Fell ist viel zu lang und verknotet, niemand weiß so richtig, welche Hunderasse sich unter dem vielen Haar versteckt. Ist es überhaupt ein Hund?

Stundenlange Fellpflege und drei Kilo Haar weniger

Die Tierschützer der Trio Animal Foundation kümmern sich liebevoll um das Riesen-Fellknäuel, das drigend Hilfe benötigt. Obwohl die Freiwilligen der Organisation schon so einiges gesehen haben, schockiert sie der Anblick des völlig verwahrlosten und stinkenden Vierbeiners. Sie gehen davon aus, dass es sich bei dem Hund um eine Mischung aus Shih Tsu, Pudel oder Lhasa Apso handelt.

Die Fellpflege dauert satte zwei Stunden und die Tierschützer entfernen insgesamt drei Kilo Haare! Die Arbeit hat sich gelohnt, denn Sang Su war plötzlich wie verändert. Was für eine sagenhafte Verwandlung! In Wahrheit handelt es sich um einen Cocker Spaniel!

 „Ich bin seit 20 Jahren in der Tierrettung und täusche mich niemals, aber bei Sang Su lag ich zum ersten Mal komplett daneben", erklärt Sue Naiden gegenüber The Dodo.

Was für ein süßer, kleiner, Hund, der sich seines Lebens wieder erfreut! Wer hätte das vorher gedacht?

 

Sang Su back in our care. He was physically healing but emotionally he was lost.

Posted by Trio Animal Foundation on Tuesday, November 27, 2018