wamiz-v3_1

Werbung

Haus in Flammen: Plötzlich stürmt der Vater zurück ins Feuer

Mann stürmt in brennendes Haus
© Screenshot/Adam Guzmann

Die Feuerwehrmänner rufen Jose Guzman noch hinterher - doch es ist bereits zu spät. Der Familienvater stürzt sich diese Woche vor laufenden Kameras in sein Haus in den USA. Als er wenig später wieder daraus auftaucht, kann die versammelte Feuerwehrmannschaft ihren Augen nicht trauen.

von Carina Petermann, 14.03.2019

Denn Jose kommt nicht alleine aus dem brennenden Haus in der Stadt Pala in Kalifornien zurück, wie ABC News San Diego berichtet. Vor ihm her rennt seine sichtlich verängstigte Pitbull-Hündin Gabbana. Er hatte sich in Lebensgefahr gebracht, um den Vierbeiner vor dem sicheren Tod zu retten.

„Ich wollte einfach nur meinen Hund, ich bin reingerannt, ich habe nicht gezögert. Ich musste sich einfach holen, sie gehört zur Familie.”

Nachdem sich der Mann nach eigenen Schilderungen durch „einen Vorhang aus Feuer” kämpft, findet er seine Hündin hinter der Toilette kauernd und rettet sich mit ihr gemeinsam ins Freie. „Meine Familie und ich wären am Boden zerstört gewesen. Wir lieben diesen Hund. Ich bin sicher, andere würden das Gleiche tun.” Es sei das Adrenalin, aber auch die Liebe gewesen, die seine Hündin gerettet hätten, so Jose gegenüber ABC News San Diego.

Familie lebte erst seit zwei Monaten in dem Haus

Das Schicksal von Jose, seiner Frau und den beiden Töchtern bewegt seitdem viele. Die Familie hatte erst zwei Monate in dem Haus gewohnt. „Nichts hat überlebt, alle unsere Ersparnisse steckten darin.” Die Nachbarn helfen ihnen so gut sie können mit Sachspenden. Nun müssen die Guzmanns von vorne anfangen - doch zumindest kann Hündin Gabbana der Familie weiterhin zur Seite stehen.