News :
wamiz-v3_1

Werbung

Herrchen und Hund 6 Tage vermisst. Dann öffnet die Polizei dieses Auto!

Eingeschneites Auto
© Tagesspiegel

Jeremy und sein Hund sind mit dem Auto in einem Wald unterwegs, als plötzlich ein starker Schneesturm einsetzt. Erst nach sechs Tagen findet ein Schneemobilfahrer den völlig zugeschneiten Wagen und öffnet die Tür...

von Carina Petermann Datum der Veröffentlichung 07.03.2019

Wie die BBC auf ihrer Webseite berichtet, wird der 36-Jährige zuletzt am 24. Februar an einer Tankstelle im US-Bundesstaat Oregon gesehen und gilt seitdem als verschollen. Nach dem Tanken fährt er in den Wald, wo er auf einem Forstweg im Schnee stecken bleibt. Die Nacht bricht ein und es hört einfach nicht auf zu schneien. Doch er ist nicht alleine: Sein Hund ist in dieser auswegslosen Situation an seiner Seite - von Tauwetter keine Spur. Die beiden verbringen Tage und Nächte in dem Wagen. Die dicke, schwere Schneedecke macht es unmöglich, sich selbst zu befreien. Ein Handy hat er nicht dabei.

Ein Lebensmittel rettet den beiden das Leben

Als die beiden nach fünf Tagen und sechs Nächten gefunden werden, sind sie überglücklich. Sie hätten nicht mehr lange Zeit überlebt. Die beiden hatten Tage lang Schnee zum Schmelzen gebracht und das Wasser getrunken. Außerdem fand Jeremy im Handschuhfach seines PKW ein paar Taco-Saucen eines amerikanischen Fast-Food-Herstellers. Damit retteten sich Hund und Herrchen vor dem Verhungern.

Wunder gibt es immer wieder und beiden geht es den Umständen entsprechend gut!