News :
wamiz-v3_1

Publicité

Münchnerin fährt mit Chihuahua Rolltreppe. Minuten später kommt die Tierrettung!

Chuhuahua
© Shutterstock

Die vierjährige Chihuahua-Hündin zittert vor Schmerzen. Der Grund? Ihr linkes Hinterpfötchen ist beim Rolltreppenfahren eingeklemmt worden. Ein absolut vermeidbarer Vorfall.

von Tim Brinkhaus Datum der Veröffentlichung 08.02.2019

Hundehalter sollten im Alltag aufpassen. Wenn sie mit der U-Bahn fahren, sollten sie mit ihrem Hund Grundsätzlich den Aufzug nehmen oder Treppen steigen. Geht es auf die Rolltreppe muss der Vierbeiner unbedingt auf den Arm genommen werden, da sonst schlimme Verletzungen drohen.

So geschehen in München. Die Chihuahua-Hündin Amelie hat sich schlimme Verletzungen am Hinterpfötchen zugezogen (siehe Bild).

Die Tierrettung schlägt Alarm: "Wir werden sehr oft gerufen. Viele Hundebesitzer vergessen, dass selbst der besterzogene Hund nicht verhindern kann, dass Krallen oder Haare in die Zacken und Spalten der Rolltreppenaufsätze gezogen werden. Die Folgen sind oft dramatisch", sagt Dr. Evelyne Menges gegenüber BILD. 

 
Posted by Tierrettung München on Wednesday, January 23, 2019