wamiz-v3_1

Werbung

Frau steckt Hündchen in Trockner. Dann drückt sie plötzlich auf den Knopf!

kleiner weißer hund in einer weißen box mit einer frau die auf einen knopf drückt © Pepe @YouTube

Die spinnen, die Koreaner! Im Rahmen der CES, der weltweit größte Fachmesse für Unterhaltungselektronik, stellt die Firma PePe ein Produkt vor, das die einen begeistert und die anderen die Stirn runzeln lässt.

von Tim Brinkhaus, 16.01.2019

Was wäre, wenn wir unseren Hund baden und anschließend einfach in eine Art Wäschetrockner stecken könnten? Diesen Traum will die 2017 gegründete südkoreanische Firma PePe (Pet Person) in Erfüllung gehen lassen. In Las Vegas präsentierte das Unternehmen den Pet Dry Room DR-100.

 

Pet Dry Room von PePe: praktisch oder völlig überflüssig?


Das 13,5 Kilo schwere Gerät soll in den kommenden Jahren Hunde- und Katzenbesitzer beglücken. Ist das nasse Hündchen oder Kätzchen in den Kasten gesprungen, wird die Tür verschlossen und auf einen Knopf gedrückt. Aus sieben unterschiedlichen Richtungen kommt der Wind mit einer Temperatur von 45 °C geblasen. Der nach eigenen Angaben leise Trockner verfügt darüber hinaus über einen doppelten Haarfilter und LED-Biolicht, das zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird.

Ob sich unsere tierischen Freunde danach wirklich gesunder und schöner fühlen oder ob es nicht ein einfaches Frottiertuch auch tut, bleibt dem Verbraucher selbstverständlich selbst überlassen.