❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Tierschützer retten Pitbull: Als noch etwas aus dem Versteck kriecht, trifft sie der Schlag

Ein ungewöhnlicher Einsatz mit einem Happy End.

von Nina Brandtner

Am 26.06.20, 08:30 veröffentlicht

Schwangere Pitbull-Hündin gerettet

Hope For Paws, eine Tierrettungsorganisation, bekommt einen Anruf bezüglich zweier streunender Hunde, die unter einer verlassenen Schule leben. Die Hunde halten sich offenbar schon Monate lang dort auf und suchen in einem nahegelegenen Park regelmäßig nach Essen.

Retter fahren sofort zur Schule, um den Vierbeinern zu helfen. Doch erleben sie eine große Überraschung: Unter dem Gebäuder entdecken sie eine Pitbull-Dame, die offensichtlich schwanger ist.

Hunderasse: Pitbull

Schäferhund war ihr treuer Begleiter

Eine Retterin reicht der werdenden Hundemama etwas zu essen, um sie unter der Treppe hervorzulocken. Sie hat Angst, aber ist offensichtlich am Verhungern, also kommt sie aus dem Versteck. Ein zweiter Hund, ein Schäferhund-Mix folgt ihr prompt. Er ist der Vater der Hundebabys!

Den Rettern gelingt es erst nach einiger Zeit, beide Tiere einzufangen und in Sicherheit zu bringen.

Happy End für beide Hunde

In der Tierklinik taufen die Retter den Pitbull Tooney und den Schäferhund Sully. Beide Hunde sind nach wie vor nervös, sind aber endlich in guten Händen. Nach einer Weile beruhigen sich die Hunde schließlich und sind viel entspannter. Sie erkennen, dass die Menschen da sind, um ihnen zu helfen.

Ein paar Wochen später bringt Tooney neun gesunde und glückliche Welpen zur Welt. Und Hundepapa Sully findet in der Zwischenzeit ein neues Zuhause!