Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Drei behinderte Kätzchen werden Freunde fürs Leben und geben sich viel Liebe und Kraft

Drei behinderte Kätzchen werden Freunde fürs Leben und geben sich viel Liebe und Kraft cat-happy
© Facebook @Keller's Kats

Ein Kätzchen wird von Tierschützern aus New York gerettet. Trotz seiner Behinderung verblüfft es im Nu alle.

von Carina Petermann

Am 27.02.20, 06:45 veröffentlicht

Trey ist keine fünf Wochen alt, als es auf der Straße gefunden wird. Seine Hinterpfoten sind komplett gelähmt, das Samptpfötchen kann sich kaum fortbewegen. Bis heute wissen die Tierschützer des Vereins Keller's Kats nicht genau, ob das Handicap angeboren oder die Folge eines Unfalls ist.

Geliebt um zu lieben

Sie nehmen es liebevoll auf, päppeln es wieder auf und versuchen das Beste aus der Stuation zu machen. Das Schildpatt-Kätzchen zeigt sich dankbar für seine Rettung. Es schmust gerne und zeigt seinen liebsten Menschen, wie froh es ist, nun in Sicherheit zu sein.

Wamiz-Ratgeber: Schildpattkatzen

Eines Tages kommt ein Kätzchen namens Delilah in die Einrichtung. Wie Drey, ist auch sie an den Hinterpfoten gelähmt. Die Gemeinsamkeit schweißt beide Stubentiger zusammen. Sie werden ganz nund gar unzertrennlich! Drey gibt Delilah genau die Liebe, die es in dieser schwierigen Situation benötigt. Die beiden sind wie Schwesterchen.

Aus Kätzchen-Duo wird ein Trio

Nach ein paar Wochen wird aus dem Duo ein Trio, denn ein besonderes Kätzchen mit dem englischen Namen Spirit gesellt sich hinzu. Es leidet an einer neurologischen Erkrankung, die es ihm fast unmöglich macht, sich fortzubewegen.

Delilah und Trey nehmen Spirit sofort liebevoll auf und überströmen es mit Zuneigung und Zärtlichkeit. Eine wunderschöne Geschichte, die zeigt, dass Katzen alles andere als egoistisch sind!