Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Waisen-Kätzchen krabbelt auf Pitbull-Hündin: Das bleibt nicht ohne Folgen!

Hema und ein Waisen-Kätzchen dog-cat-happy
© Humane Rescue Alliance - Facebook

Für Hemas Halter ist es ein Wagnis, als sie das erste Waisen-Kätzchen mitbringen. Wie wird die Straßenhündin wohl reagieren?

von Stefanie Gräf , 12.03.2020

 

Das Gesicht der weißen Pitbull-Hündin mit der rosa Nase ist übersät mit Narben. Vermutlich alles Überbleibsel aus der Zeit, als Hema als Streunerin auf den Straßen von Washington D.C. (USA) lebte. Denn sie war übersät mit Bisswunden, als sie von der Tierschutzorganisation Humane Rescue Alliance aufgelesen wurde.

Hemas überraschende Reaktion

Niemand hätte vermutet, dass sich in der blauäugigen Pitbull-Hündin eine besonders sanfte Seele verbirgt. Doch nach ihrer Adoption durch Marissa Clingen and Robin Seegers zeigt Hema, was wirklich in ihr steckt: jede Menge Liebe!

Als ihre Halter das erste Waisen-Kätzchen nach Hause bringen, um es aufzuziehen, wissen sie nicht, was sie erwartet. Doch die Pitbull-Dame verblüfft alle! Denn sie adoptiert das flauschige Katzenbaby vom Fleck weg und hat nur noch eins im Sinn: Mama-Ersatz sein. Liebevoll kümmert sich Hema um das Kitten und passt auf, dass es ihm gut geht!

Inzwischen hat sich Hema bereits um ganze zwanzig Waisen-Kätzchen gekümmert und liebevoll bei Großziehen geholfen, sodass sie bestens vorbereitet sind auf ein neues Adoptiv-Zuhause.