❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Tierheim will hässliches Kätzchen einschläfern: Als es die Todesspritze ansetzt... (Video)

Es ist, als wüsste der rotgetigerte Kater, dass ihn niemand will und er sterben soll. Er liegt einfach nur noch da. Doch dann passiert im allerletzten Moment etwas wirklich Unglaubliches!

von Stefanie Gräf

Am 06.05.20, 05:45 veröffentlicht

Da seine Vermittlungschancen gleich Null sind, soll Kater „BenBen“ 2016 eingeschläfert werden. Es ist fast so, als wüsste er das, denn er stellt das Fressen und Trinken ein, bewegt sich gar nicht mehr. Und all das nur, weil BenBen keine Schönheit ist!

Schlimmes Schicksal

Offenbar wurde das traurige Katerchen von einem oder mehreren größeren Tieren schwer verletzt. Dadurch erlitt BenBen Quetschungen an der Wirbelsäule, weshalb er nicht mehr laufen kann. Ihm wurden außerdem tiefe Schnitte beigebracht. Eins seiner Ohren ist verstümmelt. Überschüssige Haut in seinem Gesicht verleiht ihm zudem einen schrecklich traurigen Gesichtsausdruck. Wer will schon so eine Katze?

Ein unglaublicher Zufall!

Doch als die Euthanasie bereits terminiert ist, geschieht unerwartet ein echtes Wunder! Denn eine Frau, die in einer Tierarzt-Notaufnahme arbeitet, beschließt, den Kater zu adoptieren. Binnen eines Tages wird alles geregelt und der Kater darf in sein neues Für-immer-Zuhause umziehen.

BenBen lebt wieder auf

Und dann passiert das nächste Wunder: Schon eine Stunde nach der Abfahrt aus dem Tierheim verändert sich die Samtpfote komplett! Als BenBen in seinem Zuhause ankommt, ist er nur noch am Schnurren, Köpfchen geben und glücklich Maunzen. Weiß er, dass er endlich eine Familie hat, die ihn liebt?

Seither geht es BenBen täglich besser. Aller Prognosen zum Trotz kann er wieder selbstständig laufen und sogar etwas springen.