Werbung

„Schämt euch!“: Chikos Schicksal bringt Niedersachsen zum Kochen!

Hund liegt mit Augen zu dog-sad

In Trauer um Chiko.

© TIERSCHUTZLIGA Tierheim Bückeburg / Facebook

Für einige Züchter oder besser gesagt Vermehrer sind Hunde nichts weiter als Gebärmaschinen, deren Wohlergehen sie nicht im Geringsten interessiert. 

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

Immer wieder hört man von den traurigen Schicksalen wehrloser Tiere, die für die Profitgier einzelner Menschen ausgenutzt werden. 

Rücksicht auf ihr Wohlergehen wird dabei keine genommen. Ein besonders schwerer Fall erschüttert aktuell das Tierheim Bückeburg und alle Tierfreunde. 

 

Chiko hat sein Leben gegeben

Es geht um Sorgenkind Chiko, der in seinen letzten Lebensjahren Stanley heißen durfte. Als „Fundhund“ kam er in das Tierheim, doch die Pfleger wissen: In seinem früheren Leben bestand Chikos einzige Aufgabe darin, sich zu vermehren und seinen Haltern Geld einzubringen. 

Wir müssen von Haltern sprechen, denn offenbar ist Chiko durch mehrere Hände gegangen, von denen sich keiner für das Schicksal der hilflosen Fellnase interessiert hat. Ein solches Leben bleibt nicht folgenlos.

Im Tierheim wird Chiko zwar mit Liebe und Fürsorge überschüttet, doch ein liebevolles Zuhause mit eigenem Körbchen soll ihm nie vergönnt sein. Ob es an seiner Rasse oder den zahlreichen Erkrankungen liegt, mit denen er zu kämpfen hat?

„Wir hätten diesem stolzen Riesen so sehr ein Zuhause gewünscht. Stanley, es tut uns leid, dass wir an dieser Aufgabe gescheitert sind,“

schreibt das Tierheim auf Facebook. Es gibt nichts, was Chiko nicht hat: Er ist hochallergisch, braucht Spezialfutter, seine Nieren funktionieren nicht, wie sie sollten, und und und ... die Liste ist lang.

„Unsere Wut gehört derzeit Euch alleine!“

Obwohl die Pfleger und der Tierarzt ihr Bestes geben, müssen sie Chiko Mitte Juni über die Regenbogenbrücke ziehen lassen. 

Zum Glück waren seine Pfleger und sein Gassigänger da, doch das Tierheim ist untröstlich, dass sie für Chiko kein eigenes Zuhause finden konnten und sie schäumen vor Wut über die Kaltherzigkeit seiner früheren Halter. 

 

Ach Stanley….nun weinen wir um Dich 😭🌈 Unser Sorgenkind hat die Bühne verlassen. Er war immer einer der Kandidaten, der...

Posted by TIERSCHUTZLIGA Tierheim Bückeburg on Saturday, June 18, 2022

Ähnliche Themen:

Elli ist eine bildhübsche Hündin – aber genau das wurde ihr zum Verhängnis. Sechs qualvolle Jahre musste sie genau aus diesem Grund leiden. Schafft sie es, sich ins Leben zurück zu kämpfen?

Das Tierheim kann sich vor lauter Anfragen wegen der acht illegalen Hundebabys nicht retten. Doch niemand liest das Kleingedruckte.

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren