Werbung

Feuerwehr kann nicht fassen, was sie im Motorraum findet

Feuerwehrmänner an Audi cat-wow

Das war mal ganzer Einsatz!

© Feuerwehr Kemnnath / Facebook

Da war ganz schön was los auf dem Supermarktparkplatz in der Oberpfalz: Wegen verzweifelter Hilferufe demontiert die Feuerwehr ein ganzes Auto.

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht

Wie hättet ihr reagiert, wenn ihr vom Einkaufen zurückkommt und um euer Auto hat sich nicht nur eine große Menschentraube versammelt, sondern sogar die Feuerwehr ist angerückt?

So ging es einer Fahrzeughalterin am Pfingstsamstag in der oberpfälzischen Stadt Kemnath. Doch die Leute hatten sich nicht ohne Grund an ihrem Auto zusammengefunden. Aus dem Motorraum waren nämlich klägliche Hilferufe zu hören. 

 

Kemnath: Kätzchen klemmt in Motorraum 

Wie die Kemnather Feuerwehr auf Facebook berichtet, stellte sich schnell heraus, dass ein kleines Kätzchen im Motorraum festsaß und sich aus eigenen Kräften nicht mehr befreien konnte. 

Nach kurzer Überlegung mit der Fahrzeughalterin, wurde das Auto fachmännisch auseinandergenommen. Und tatsächlich, nachdem das Auto aufgebockt wurde, kommt hinter dem Radkasten ein kleines mitgenommenes Kätzchen zum Vorschein.

Die zur Erstversorgung angerückte Tierarzthelferin schätzt die Mieze auf etwa sechs Wochen. Zum Aufpäppeln und für einige Untersuchungen ist die Kleine erst einmal mit in die Tierarztpraxis gekommen. Ganz gesund sieht das Kätzchen nämlich leider nicht aus. 

Das Auto wurde übrigens ordnungsgemäß wieder zusammengebaut! Was ein Schreck!

Ähnliche Themen:

 

Hattet ihr schon mal einen blinden Passagier im Auto?
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren