Werbung

Welpe buddelt plötzlich und macht Herrchen zum glücklichsten Mann Englands

Welpe auf einer Wiese dog-happy

Den Ausflug wird niemand vergessen

© Illustrationsfoto Ricantimages / Shutterstock

Man kann sagen, was man will, aber Ollie hat bei seinem allerersten Spaziergang mit seinen neuen Haltern alles richtig gemacht. 

 

von Wiebke Witterhold

Am veröffentlicht

Adam Clark und Kim Mcguire aus Blackpool (Westengland) wollen ihrer Tochter Alicia eine Freude machen und schenken ihr einen Welpen. Und so wird der kleine Ollie, ein Lagotto Romagnolo, das neue Familienmitglied und der Spielkamerad der überglücklichen Tochter.

Alle freuen sich, dass Ollie, dessen Rasse häufig auch zum aufspüren von Trüffeln eingesetzt wird, nun zu ihrer Familie gehört. 

 

Ein Spaziergang, der Gold wert ist 

Am 30. März ist es soweit: Die Familie macht sich bereit für den allerersten Spaziergang mit dem kleinen Welpen. Ein Ausflug, der Ollie viel Freude bereitet und den niemand so schnell vergessen wird. Weit kommen sie nämlich nicht, wie sein Herrchen berichtet:

„Wir sind etwa zehn Minuten gelaufen, da bleibt Ollie plötzlich stehen und fängt an zu buddeln. In dem Moment kommt ein Haufen Goldmünzen zum Vorschein. Ich konnte es nicht glauben.” 

Insgesamt buddelt die kleine Fellnase 15 Sovereign-Münzen aus. Dabei handelt es sich um die englische Währung aus dem 19. Jahrhundert. Bei Sammlern sind diese Münzen sehr beliebt. Adam geht mit dem Fund zu einem Goldhändler. Dort findet er heraus, dass die Münzen einen geschätzten Wert von 7.000 Euro haben.

Natürlich kann noch niemand sagen, ob es sich bei dem Fund um einen Zufall handelt oder ob Ollie wirklich ein kleiner Goldhund ist. Aber zumindest bei seinem allerersten Spaziergang hat der kleiner Vierbeiner bewiesen, dass in ihm ein Goldgräber steckt. 

Verwandte Themen:

Was hat euer Vierbeiner schon ausgebuddelt?
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren