Werbung

Spaziergänger machen Grusel-Fund auf Landgut in Holland

Fundstelle auf dem Landgut. dog-sad

Bei dem Anblick macht sich Betroffenheit breit.

© Facebook / Dierenambulance Zorgteam Twente

„Traurig, wütend und deprimiert“ – so beschreiben sie ihre Gefühle. Denn was dort in dem Gras liegt, ist fast zu viel für die herbeigerufenen Tierschützer.

von Stefanie Gräf

Am veröffentlicht

 

Die Ereignisse in der niederländischen Region Almelo, die direkt an Deutschland grenzt, machen einfach nur noch fassungslos. Alle stellen sich die Frage: Wie konnte es nur dazu kommen? Welcher Tierhalter ist überhaupt zu so etwas fähig? Für viele geht es ganz klar über ihren Verstand.

Genau so erging es auch den Tierschützern der „Dierenambulance Zorgteam Twente“, die von der Polizei an die Fundstelle in der Nähe von Hengelo gerufen werden. Diese hat dort den bereits verwesten Körper eines Hundes entdecken müssen.

„Wahrscheinlich wurde versucht, ihn zu begraben, aber dieser Versuch ist kläglich gescheitert.“

Hundekadaver einfach entsorgt

Obwohl das Tier sicherlich während seines Lebens immer treu zu seinem Halter stand, war die Gegenliebe offenbar deutlich geringer. War es dem Herrchen oder Frauchen einfach zu mühsam, für den Hund ein richtiges Grab im Garten zu bereiten? Schlussendlich wurde der American Stafford/Bulldog-ähnliche Hund einfach liegengelassen – und die Wärme sowie Fliegen taten ihr Werk.

Sogar sein Halsband hatte der Vierbeiner noch um: „ein Lederhalsband mit einem Stück Kette“. Ein Chip war leider nicht vorhanden, sodass der Halter eher nicht ermittelt werden kann. Ein Einsatz, der die Tierschützer traurig und entsetzt zurücklässt, denn:

„Wir denken, das hätte definitiv anders sein sollen.“

So mit einem langjährigen Wegbegleiter umzugehen, ist tatsächlich zutiefst bedrückend. Insofern bleibt nur noch ein Gedanke: „Wir hoffen, du hattest nicht allzu viele Schmerzen!“
 

 

Verdrietig, boos en terneergeslagen zijn de juiste woorden om te omschrijven hoe wij ons voelen. In het buitengebied bij...

Posted by Dierenambulance Zorgteam Twente on Tuesday, May 17, 2022
Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren