Angst bei Haustieren: Umfrage & Test

Werbung

Mann prüft Aufzeichnungen seiner Überwachungskamera und traut seinen Augen nicht

Haustür von Holzhaus dog-wow © lukevz - Unsplash

Die Aufgabe von Überwachungskameras besteht darin, unser Zuhause zu schützen. Doch wie sich herausstellt, erfüllen sie manchmal noch andere nützliche Funktionen.

von Leonie Brinkmann

Am veröffentlicht, am aktualisiert

Ende Februar beschließt Jeremy, sich eine Auszeit zu nehmen und für ein paar Tage nach Las Vegas zu fahren.

Seinen Hund Dexter lässt er für die Zeit beim Hundesitter seines Vertrauens. 

 

Unerwarteter Besuch in seiner Abwesenheit

Doch während er in Las Vegas ist, bekommt er eine Benachrichtigung von seiner Überwachungskamera-App, dass jemand vor seiner Haustür steht. 

Schnell überprüft er die Aufnahmen und traut seinen Augen nicht: Vor dem Haus steht Hund Dexter!

Offenbar hat der Vierbeiner nicht verstanden, warum Jeremy ihn bei dem Hundesitter gelassen hat und hat sich kurzerhand auf den Weg nach Hause gemacht. 

Zum Glück hat das Sicherheitssystem auch eine eingebaute Sprechanlage, sodass Jeremy mit seinem Hund sprechen und ihn beruhigen kann, bis ein Freund kommt und die Fellnase abholt. 

Ursprünglich hatte Jeremy Dexter als Wachhund adoptiert, wahrscheinlich nimmt er seiner Aufgabe als Beschützer so ernst, dass er schnell wieder zurückwollte. 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Kommentieren
0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren