Werbung

Die Mama dieses Äffchens ist alles andere als ein Primat

Katze und Affe cat-wow

Es ist, als hätte das Schicksal die beiden zusammengeführt und dann nie wieder auseinandergelassen. Avni und Billo sind unzertrennlich.

von Leonie Brinkmann

Am 30.11.21, 18:00 veröffentlicht

Als Baby wird Avni, das Äffchen, schwer verletzt aufgefunden. Anstatt die Kleine zu pflegen, hat ihre Familie sie einfach verstoßen.

So nimmt sich die Tierschutzorganisation Peepal Farm des kleinen Äffchens an. Doch Avnis Verletzungen sind so schwerwiegend, dass ihr ein Arm amputiert werden muss.

Avni verlässt jeder Lebensmut

Daraufhin geht es dem Baby psychisch so schlecht, dass es nichts mehr fressen und lieber sterben will.

Doch da passiert ein Wunder, denn Tierheim-Katze Billo beschließt, den kleinen Primat zu adoptieren und innerhalb kürzester Zeit bauen die beiden eine innige Bindung auf. Bald gewinnt Avni neuen Lebensmut und fängt sogar wieder an zu fressen.

Unzertrennliche Freunde

Seitdem sind die beiden Freunde, so unterschiedlich sie auch sein mögen, unzertrennlich. Billo beweist mit der kleinen Avni eine Engelsgeduld und lässt sich beim Schlafen von dem Äffchen sogar am Schnurrbart ziehen.

Heute ist Avni wieder vollkommen genesen und hat gelernt, wie sie mit ihren drei verbliebenen Pfoten zurechtkommt und mit all ihren neuen Freunden spielen kann.

Natürlich kann niemand ihrer besten Freundin Billo das Wasser reichen. Sie ist Avnis Ruhepol und Familie. Schaut euch die beiden in unserem Video an!

Kommentieren

0 Kommentare
Löschen bestätigt

Sind Sie sicher, dass Sie den Kommentar lôschen wollen?

EInloggen zum Kommentieren