❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

ACHTUNG, auf keinen Fall heute um 20.15 Uhr das ZDF einschalten!

Fernsehen mit Hund und Katze dog-wow

ZDF: Heuteabend lieber nicht

© Jaja Fekiacova / Shutterstock

Von wegen harmlose Sommer-Komödie und mit dem Zweiten sieht man besser... Heute abend schalten wir das ZDF nicht ein.

von Stefanie Gräf

Am 05.08.21, 09:25 veröffentlicht

Donnerstagabend, 20:15 Uhr – Millionen Zuschauer werden es sich wieder zur Prime Time vor dem Fernseher gemütlich machen, um ein wenig seichte Abendunterhaltung zu genießen. Doch für die Organisation Tierschutz Berlin ist das ein echtes Horror-Szenario! Grund ist die angesetzte Sendung.

 

Die besorgten Tierschützer sehen bei dem Film sogar den „Tierschutzaspekt … mit Füßen getreten“. Für sie hat hier offenbar jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht. Deshalb stellen sie den Verantwortlichen beim Fernsehsender ein ganz miserables Zeugnis aus: „Liebe ZDF-Programmdirektion: Setzen, sechs!“

Rassesteckbrief: Mops

Sommerkomödie Ein Mops zum Verlieben

Der Anlass für diese vehemente Attacke in Richtung öffentlich-rechtliches Fernsehen ist die Komödie „Ein Mops zum Verlieben“. Typische Fernsehunterhaltung für die ganze Familie. Doch der Tierschutz Berlin wittert großes Gefahrenpotenzial: Nach Ansicht der Tierschützer könne der Streifen die Nachfrage nach Qualzuchten fördern. Und das sei ganz sicher „nicht im Sinne des öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrags des ZDF“.

Ein Sturm im Wasserglas? Tatsächlich ist zu beobachten, dass Spielfilme mit Hunden die Nachfrage nach der jeweiligen Rasse nachweislich befördern. Plötzlich wollen alle auch so eine „Lassie“, einen „Beethoven“ oder einen „Kommissar Rex“ haben. Werden auch noch Qualzuchten wie Möpse zu Filmhelden, wird es besonders bedenklich. Denn ihr spezielles Aussehen aufgrund der weggezüchteten Nase (Brachyzephalie) geht mit schweren gesundheitlichen Problemen einher.