❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Panik nach Erdbeben: Spay und Spike vom Erdboden verschluckt (Video)

Erdloch nach Erdbeben dog-wow

Dramatische Rettung in Mexiko

© Facebook CCTV

Eine schreckliches und spektakuläres Ereignis hat sich Anfang Juni in Santa Maria Zacatepec in Mexiko ereignet. 

von Philipp Hornung

Am 24.06.21, 10:00 veröffentlicht

Am 10. Juni bebt die Erde im mexikanischen Bundesstaat Puebla, gut 100 Kilometer von der Hauptstadt Mexiko-Stadt entfernt. Ein riesengroßes Erdloch tut sich auf. Es wird immer breiter und misst am Ende fasst einhundert Meter.

Wie durch ein Wunder kommt niemand ums Leben, doch es spielen sich dramatische Szenen ab. Der Grund? Zwei kleine Welpen spielen in der Nähe und das Erdloch wird für sie zur Falle.

 

Mexiko: Hunde stürzen nach Erdbeben in Erdloch

Spay et Spike fallen gut 20 Meter tief in das Erdloch und kommen aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Eine Drone filmt das ganze Drama aus der Luft.

In Windeseile verbreitet sich das spektakuläre Video im Internet und mobilisiert zig mexikanische Tierfreunde, die den Welpen helfen wollen.

Spay und Spike werden gerettet

Die Einsatzkräfte versuchen einen Käfig hinabzuseilen, in den die beiden Hundebabys klettern können. Doch starke Regenfälle und Wind erschweren den Einsatz. Außerdem füllt sich das Loch mit dem Niederschlag.

Am Ende steigt ein mutiger Retter selbst hinab und bringt die beiden Hunde wieder hoch. 
Was für eine Erleichterung nach dem Schock! 

Die beiden sind wohlauf!