❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Frau rettet einsames Kätzchen: Zuhause fällt es ihr wie Schuppen von den Augen

Europäische Wildkatze Kitten cat-wow

Katze in der Wildnis

© Libor Fousek / Shutterstock

Dieses äußerst ungewöhnliche Treffen wird die Französin Clémence wohl so schnell nicht wieder vergessen.

von Leonie Brinkmann

Am 02.07.21, 14:00 veröffentlicht

An einem Sonntag Anfang Juni fährt Clémence im ostfranzösischen Departement Haute-Saône nach Hause, als sie plötzlich auf der Straße etwas entdeckt, das zunächst aussieht wie ein Erdhügel.

Beim Näherkommen stellt sie fest, dass es sich um ein einsames Katzenbaby handelt, das wahrscheinlich überfahren wird, wenn sie nicht schnell handelt.

 

Ein winziges Kätzchen

Sie sucht die Umgebung ab, doch kann keine anderen Katzen finden. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, bringt sie das Kätzchen außer Gefahr.

Das kleine Tier wirkt nicht verletzt, ist aber sehr abgemagert und so füttert Clémence es mit einem Fläschchen.

Doch plötzlich wird das kleine Fellknäuel aggressiv gegenüber Clémence Katze aber auch gegenüber ihr und ihrem Lebensgefährten.

Es ist eine Waldkatze

Nachdem sie im Internet einige Nachforschungen angestellt hat, wird Clémence klar, dass es sich bei ihrem Findelkind um kein normales Kätzchen handelt. Die Babykatze hat breite Pfoten, eine rosa Schnauze und Streifen – alle Charakteristika einer Waldkatze.

Also kontaktiert Clémence die örtliche Tierschutzbehörde sowie das Zentrum Athena, welches sich auf Wildtiere spezialisiert hat.

Die Experten bestätigen Clémence schnell, dass es sich bei dem Tierchen um den Nachwuchs einer seltenen Waldkatzen-Rasse handelt. Auch wenn es richtig war, dass sie die Katze von der Straße geholt haben, hätten sie diese besser in der Nähe gelassen, damit das Muttertier ihr Junges wiederfinden kann.

Nach der Quarantäne wieder in die Freiheit

Waldkatzen sind sehr anfällig für Krankheiten von Hauskatzen. Daher muss das kleine Fellknäuel zunächst in Quarantäne, bevor es in einen anderen Waldkatzenwurf eingegliedert werden kann.

Später werden die Katzen ausgewildert, um ein möglichst natürliches Leben führen zu können.