❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Nichts für schwache Nerven: Leopard schleicht sich an schlafenden Hund (Video)

Nichts für schwache Nerven: Leopard schleicht sich an schlafenden Hund (Video) dog-sad
© Twitter

Wildtiere verwirren sich in Indien schon mal in Wohngebiete. Dieser Leopard hat es tatsächlich auf einen schlafenden Hund abgesehen.

von Tim Brinkhaus

Am 17.06.21, 14:00 veröffentlicht

Ein Leopard taucht im Juni nachts in einem bewohntem Gebiet der indischen Millionenstadt Nashik auf. Dort hat die Raubkatze ihre Beute fest im Blick. Es handelt sich um einen unschuldigen, schlafenden Hund, der auf der Veranda des Grundstücks liegt.

Überwachungskameras zeichnen den Moment auf, als sich das Raubtier von der Straße kommend vorsichtig in Richtung Haus bewegt. Der Hund bemerkt die aufkommende Gefahr überhaupt nicht.

Der Leopard zwängt sich langsam durch die Gitterstäbe der Veranda und schleicht sich auf ganz leisen Sohlen heran: Der Hund hat keine Chance.

 

Leopard schnappt sich Hund

Leoparden können knapp zwei Meter lang werden und 90 Kilogramm auf die Waage bringen. Das hungrige Tier beißt zu und greift sich seine Beute sofort. Für den armen Hund gibt es nicht den Hauch einer Chance.

Leoparden töten ihre Beute mit einem Biss in Kehle oder Nacken, der Hund dürfte also wenigstens nicht lange gelitten haben. Durch den Klimawandel und den Ausbau menschlicher Siedlungen wird ihr Lebensraum beeinträchtigt. Deshalb dringen sie immer häufiger von der Wildnis in den menschlichen Lebenraum vor.

Erst vor kurzer Zeit schrieb ein Video auf Indien Schlagzeilen, indem sich ein Krokodil einen Hund schnappt.