❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

„Die Schnauze voll!“ – Martin Rütter rastet aus und spricht Klartext!

Martin Rütter und Chico dog-angry

Martin Rütter platzt mal wieder der Kragen

© Facebook Martin Rütter

Jetzt gibt es so richtig Gegenwind von Martin Rütter. Grund sind Kommentare zu dem neuesten Video für sein aktuelles Projekt „Die Unvermittelbaren“.

von Stefanie Gräf

Am 03.06.21, 18:00 veröffentlicht, am 08.09.21, 14:30 aktualisiert

Man merkt VOX-Hundeprofi Martin Rütter (50) in der Videobotschaft bei Facebook direkt an, wie sauer er ist. Mit sehr deutlichen Worten macht er seinem Ärger Luft  - und geht damit direkt viral. Fast 4.400 Mal wurde das Video bislang geteilt, mehr als 53.300 Likes sammelte es schon. Diese Ansage wird von vielen regelrecht gefeiert.

Anlass für diesen Ausbruch sind die Kommentare einiger User zu der letzten Hundevorstellung für Rütters neues Projekt „Die Unvermittelbaren“. Gezeigt wird in dem Clip Staffordshire-Rüde  „Chico“, für den ein Halter gesucht wird. Dabei beißt der Hund mehrfach in die Leine, an der er von einer Tierpflegerin im Tierheim vorgeführt wird.

Alles über Martin Rütter
 

Rütter weist Kritik an Tierpflegerin deutlich zurück

Grund genug, damit einige User sich direkt mit Kommentaren zu Wort melden wie: „Was macht denn die Frau da? Die kennt sich ja gar nicht aus!“ und weiter „Die muss dem mal so richtig durchsetzen!“ Sofort ist auch wieder von Dominanz die Rede, was Rütter klar als „mittelalterlich“ ablehnt.

Zudem betont der beliebte Hundetrainer ausdrücklich, dass er derartige Attacken gegen eine erfahrene Tierpflegerin nicht in Ordnung findet – besonders von Leuten, die vermutlich noch nie einen wirklich schwierigen Hund korrigiert haben. Außerdem hatte die Tierpflegerin auch Anweisung, den Hund nicht zu korrigieren. Rütters Fazit: Er wird ab sofort konsequent durchgreifen bei solchen Posts und sie löschen. 
 

 

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Schnauze halten👍

Posted by Martin Rütter on Monday, May 31, 2021
 

Chicco is back😉 Und sucht immer noch ein neues Zuhause...

Posted by Martin Rütter on Tuesday, June 1, 2021