🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

Traurige Neuigkeiten von Kabang, der Hündin ohne Kiefer, die zur Heldin wurde

Kabang dog-sad

Die selbstlose Hündin

© Facebook @Anton Mari Lim

Sie hat zwei Mädchen selbstlos das Leben gerettet und war seither schwer entstellt. Eine Nachricht bei Facebook trifft ihre Fans jetzt mitten ins Herz.

von Stefanie Gräf

Am 26.05.21, 05:00 veröffentlicht

Ihre Heldentat vor zehn Jahren hat die ganze Welt berührt: Die Hündin Kabang hat sich auf den Philippinen damals selbstlos vor ein heranrasendes Motorrad geworfen, um zwei Mädchen das Leben zu retten. Der Preis war hoch, denn die Hündin erlitt schwerste Verletzungen im Gesicht und blieb trotz zahlreicher Operationen schwer entstellt.

Jetzt macht die tapfere Kabang erneut Schlagzeilen, doch dieses Mal gibt es kein Happy End. Die Hündin ist nun mit 13 Jahren gestorben, wie ihr Halter, der Tierarzt Anton Mari Lim, jetzt bei Facebook mitgeteilt hat.

 

Kabang, der Hund ohne Kiefer, ist tot

„Du warst immer eine Heldin, selbstloser als alle anderen“, heißt es in dem bewegenden Post des Tierarztes, der Kabang zunächst behandelte und später ganz bei sich aufnahm. Näheres zu den Todesumständen berichtet er nicht, es heißt lediglich, dass die heldenhafte Hündin, der die Schnauze und ein Stück vom Kiefer entfernt werden mussten, im Schlaf gestorben ist.

Kabang soll nun in ihrer philippinischen Heimatstadt Zamboanga ein Grabdenkmal bekommen, die Mittel hierfür hat ein US-amerikanischer Fan gespendet. Geplant ist ein Betongewölbe für die sterblichen Überreste, vor dem eine Statue des Tieres platziert werden soll.
 

 

REST IN PEACE. Hero dog Kabang, who lost her snout for saving two girls from being run over by a motorcycle about 10...

Posted by INQUIRER.net on Monday, May 17, 2021